Sauerstoffmaske

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sowjetische Sauerstoffmaske KM-34 für MIG-Kampfpiloten
Sauerstoffmasken für die Insassen eines Passagierflugzeugs

Eine Sauerstoffmaske (engl. oxygen mask) ist eine Vorrichtung, die das Gesicht bzw. Nase und Mund bedeckt und unter Bedingungen verringerten atmosphärischen Druckes oder in kontaminierter Umgebung das Atmen von reinem Sauerstoff oder eines Atemgasgemisches ermöglicht. Diese Art von Maske wird meist benutzt, um von einem Behälter aus mit Hilfe eines Schlauches, an dessen Ende ein Maskenkörper angebracht ist, das Sauerstoff- oder Atemluftgemisch der Lunge zuzuführen. Die Sauerstoffmaske kann aus Kunststoff, Silikon oder Gummi bestehen. Man unterscheidet neben unterschiedlichen Herstellertypen Voll- und Halbmasken. Letztere umschließen beim Menschen Nase und Mund, während Vollmasken auch die Augenpartie mit abdecken.

Sauerstoffmasken werden unter anderem von Piloten getragen, deren Flugzeuge über keine Druckkabine verfügen und die in Höhen operieren, in denen durch den niedrigen Sauerstoffpartialdruck eine ausreichende Sauerstoffversorgung des Organismus nicht mehr gegeben ist. Auch in Militärflugzeugen mit Druckkabine tragen die Besatzungen unter Umständen Sauerstoffmasken, um im Fall einer Havarie mit evtl. nötiger Aktivierung des Schleudersitzes oder unter Gefechtsbedingungen handlungsfähig zu bleiben.

Bei Passagierflugzeugen befinden sich Plastik-Sauerstoffmasken in der Kabinendecke über jedem Sitz und auf dem WC. Bei Druckverlust in der Flugzeugkabine öffnet sich in der Decke eine Klappe und die Sauerstoffmasken fallen aus der Kabinendecke. Die Masken sind über einen Schlauch mit der Decke verbunden und in der Regel wird jede Maske separat durch einen chemischen Gasgenerator (Natriumchlorat) mit Sauerstoff versorgt. Bei Großflugzeugen wie der A380 wird aus Gewichtsgründen eine zentrale Versorgung über Sauerstoffflaschen bevorzugt.

Auch beim extremen Höhenbergsteigen finden Sauerstoffmasken Anwendung, meist für Besteigungen von Bergen mit einer Höhe von mehr als 7.000 Metern, um den Folgen von länger andauernder Sauerstoffunterversorgung infolge der dünnen Luft in großer Gebirgshöhe zu entgehen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sauerstoffmasken – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien