Sault Ste. Marie Thunderbirds

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sault Ste. Marie Thunderbirds
Gründung 1959
Auflösung 1962
Geschichte Sault Ste. Marie Thunderbirds
1959 – 1962
Syracuse Braves
1962 – 1963
St. Louis Braves
1963 – 1967
Dallas Black Hawks
1967 – 1982
Standort Sault Ste. Marie, Ontario
Liga Eastern Professional Hockey League

Die Sault Ste. Marie Thunderbirds waren ein kanadisches Eishockeyfranchise der Eastern Professional Hockey League aus Sault Ste. Marie, Ontario.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Sault Ste. Marie Thunderbirds wurden 1959 als Franchise der erstmals ausgetragenen Eastern Professional Hockey League gegründet. Ihre beste Spielzeit war die Saison 1960/61, in der sie unter dem langjährigen NHL-Spieler Billy Reay 73 Punkte holten und den dritten Platz der EPHL erreichten.

Im Anschluss an die Saison 1961/62, in der die Thunderbirds mit dem ebenfalls langjährigen NHL-Spieler Jack Stewart als Trainer den sechsten und somit letzten Platz der EPHL belegt hatten, wurde die Mannschaft nach Syracuse, New York, umgesiedelt und änderte ihren Namen in Syracuse Braves.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
1959-60 70 27 32 11 65 248 262 5., EPHL
1960-61 70 32 29 9 73 236 234 3., EPHL
1961-62 70 17 42 11 45 207 285 6., EPHL

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]