Save (Afrika)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Save
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Brücke über den Save in Mosambik

Brücke über den Save in Mosambik

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Simbabwe und Mosambik
Flusssystem Save
Quelle in der Provinz Mashonaland EastVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung bei Mambone in die Straße von Mosambik-20.90416935.062752Koordinaten: 20° 54′ 15″ S, 35° 3′ 46″ O
20° 54′ 15″ S, 35° 3′ 46″ O-20.90416935.062752
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 400 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Der Save (sprich: Sa'wie) ist einer der größeren Flüsse in Simbabwe und Mosambik. Er ist etwa 400 km lang und fließt fast durchweg durch fruchtbares Land. Da er ganzjährig Wasser führt, war er immer Grundlage von Planungsprojekten, von denen das größte das Save-Limpopo-Projekt war, durch das 100.000 ha Land bewässert werden sollten, vor allem Zuckerrohrplantagen.

Der Save entspringt etwa 30 km westlich von Hwedza in der Provinz Ostmaschonaland, fließt durch das Hochland (highveld), nimmt das Wasser des Odizi auf, stürzt dann über die Fälle von Chivirira (Shona für 'Kochplatz'). Danach fließt er durch die Provinz Manicaland, dort vor den Bergen von Chimanimani vorbei, bildet ab der Birchenough Bridge, hinter der er die Wasser des Devure aufnimmt, die Grenze zu der Provinz Masvingo. Er fließt in südsüdöstlicher Richtung. An der Grenze zu Mosambik vereinigt er sich im Gonarezhou-Nationalpark mit der Runde und fließt dann weiter als Rio Save. Ab dort knickt er nach Osten ab und mündet schließlich bei Mambone etwa 100 km südlich von Beira an der Straße von Mosambik in den Indischen Ozean.