Savoillan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Savoillan
Wappen von Savoillan
Savoillan (Frankreich)
Savoillan
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Vaucluse
Arrondissement Carpentras
Kanton Malaucène
Gemeindeverband Pays Vaison Ventoux.
Koordinaten 44° 11′ N, 5° 23′ O44.1802777777785.375521Koordinaten: 44° 11′ N, 5° 23′ O
Höhe 494–1.389 m
Fläche 8,81 km²
Einwohner 90 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 10 Einw./km²
Postleitzahl 84390
INSEE-Code
.

Savoillan ist eine französische Gemeinde mit 90 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Vaucluse und in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Geographie[Bearbeiten]

Savoillan liegt im Nordosten des Départements Vaucluse, direkt an der Grenze zum Département Drôme. Umliegende Gemeinden sind Aurel und Brantes in Vaucluse, sowie Reilhanette in Drôme. Nächstgrößere Stadt ist das 30 km südwestlich gelegene Carpentras.[1]

Savoillan liegt auf der Nordseite des Mont Ventoux. Durch das Gemeindegebiet fließt der Toulourenc, der in 1242 m Höhe nördlich der Montagne du Buc entspringt. Die Höhe des Gemeindegebietes reicht von 494 Meter im Tal des Toulourenc bis zu 1389 Meter im äußersten Südwesten.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Auf ost-westlicher Achse verläuft die Route départementale D40 von Reilhanette kommend in Richtung Mollans-sur-Ouvèze. Nördlich des Gemeindezentrums zweigt die D41 ab und geht in Richtung Brantes und Buis-les-Baronnies.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2008
Einwohner 19 52 56 59 49 79 97 97

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Savoillan ist ein Marktflecken mit gepflasterten Gassen und robusten Natursteinhäusern.

  • Pfarrkirche Saint-Agricol
  • Waschplatz
  • Bauernhaus aus dem 16. Jahrhundert
  • Brücke über den Toulourenc
  • Mehrere Eich-, Buchen- und Kiefernwälder
Rathausplatz mit Kirche, Schule und Rathaus.
Waschplatz.

Tourismus[Bearbeiten]

Durch die Gemeinde verläuft der 29 km lange Fernwanderweg GR 91C, der auch durch die Gemeinden Brantes, Aurel und Sault führt.[3]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Jules Courtet: Dictionnaire géographique, géologique, historique, archéologique et biographique du département du Vaucluse. Avignon 1876.
  •  Robert Bailly: Dictionnaire des communes du Vaucluse. A. Barthélemy, Avignon 1986.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Savoillan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Gemeinde auf annuaire-mairie.fr
  2. Geodaten bei geodesie.ign.fr. Institut géographique national, abgerufen am 16. Dezember 2011.
  3. Les sentiers GR®, GRP®, PR® en PACA. Abgerufen am 16. Dezember 2011 (französisch).