Savoyarde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt eine Kirchenglocke. Für die gleichnamigen Bewohner Savoyens, siehe ebenda.
Die Savoyarde auf einer Postkarte von 1907

Die Glocke Savoyarde [savwaˈjaʁd] in der Basilique du Sacré-Cœur de Montmartre in Paris ist die größte Glocke Frankreichs. Sie wurde 1895 durch die Glockengießerei Paccard in Annecy-le-Vieux gegossen. Bis heute ist sie eine der größten Glocken der Welt. Sie wiegt 18.835 kg, besitzt einen Durchmesser von 3,06 m mit einer Basisdicke von 22 cm. Der Schlagton ist cis0. Der Klöppel wiegt 850 kg.

Die Savoyarde wurde der nationalen Votivkirche Sacré-Cœur von den vier Diözesen Savoyens gestiftet, daher ihr Name.

Weblinks[Bearbeiten]