ScanDisk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ScanDisk beim Booten von Windows 95

ScanDisk ist ein Computerprogramm, das von Microsoft erstellt wurde, um (logische und physikalische) Fehler der Festplatte oder Partition zu ermitteln und zu berichtigen. Dadurch soll die Integrität aller Dateien gesichert werden.

ScanDisk löste in späteren Versionen von MS-DOS und in den Produktserien Windows 9x und ME das Werkzeug Chkdsk ab. ScanDisk kann FAT formatierte, jedoch nicht NTFS formatierte Partitionen überprüfen.

In aktuellen Versionen von Windows und auch allen anderen der NT Serie wurde ScanDisk wiederum durch eine Version von Chkdsk ersetzt, die um die Diagnosefähigkeiten des Dateisystems NTFS erweitert wurde. Benutzer von XP, Vista oder Windows 7 finden dieses Kommandozeilen-Werkzeug nicht wie die Defragmentierung unter Programme\Zubehör\Systemwerkzeuge, sondern müssen es über "Ausführen" von "chkdsk" starten oder die Partition mit der rechten Maustaste im Windows-Explorer rechts anklicken und im Popupmenu unter Eigenschaften→Extras→Fehlerüberprüfung nutzen.