Scania-Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SCANIA-Arena
Panorama SCANIA-Arena Duisburg.jpg
Frühere Namen

Eissporthalle Duisburg

Daten
Ort Duisburg, Deutschland
Koordinaten 51° 24′ 24″ N, 6° 46′ 47″ O51.4066666666676.7797222222222Koordinaten: 51° 24′ 24″ N, 6° 46′ 47″ O
Eigentümer Stadt Duisburg
Eröffnung 1971
Kapazität 4.840 (davon 800 Sitzplätze)
Verein(e)

Füchse Duisburg (Oberliga NRW, seit 1971)

Die Scania-Arena (früher Eissporthalle Duisburg, eigene Schreibweise SCANIA-Arena) ist eine Eissporthalle in Duisburg. Sie ist Teil des Sportparks Duisburg im Stadtteil Neudorf. Die Arena ist Trainings- und Heimspielstätte der Füchse Duisburg, die von 2005 bis 2009 in der DEL spielten, sowie diverser Hobbymannschaften.

Geschichte[Bearbeiten]

Erbaut wurde die Eissporthalle 1971 in der direkten Nachbarschaft zum Wedaustadion und der Regattabahn im Duisburger Süden. Sie war ursprünglich baugleich mit der Eissporthalle in Iserlohn, der Eissporthalle in Herne und der Eissporthalle am Westbahnhof in Essen. Jedoch wurden diese, wie auch die Scania-Arena selbst, mehrfach umgebaut und modernisiert. In der Arena gibt es ein Restaurant, welches sich hinter einem der Tore befindet.

Von Beginn an wurde die Halle sowohl von Eishockeyspielern wie auch Eiskunstläufern gleichermaßen genutzt. Heute trägt der EV Duisburg seine Oberliga-Spiele in der Arena aus. Außerdem benutzen die Eiskunstläufer der Roll- und Eissportgemeinschaft Walsum die Halle. Auch für den öffentlichen Eislaufbetrieb inklusive regelmäßiger Disko-Veranstaltungen ist die Halle in den Wintermonaten geöffnet. Im Sommer wird das Eis abgetaut, sodass die Arena für andere Events genutzt werden kann.

Weblinks[Bearbeiten]