Scanner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Scanner ([ˈskænɚ], englisch ‚Abtaster‘) bezeichnet:

Geräte zur berührungslosen digitalen Datenerfassung:

  • Barcodelesegerät, Gerät zum optischen Abtasten von Strichcodes
  • Scanner (Datenerfassung), Geräte wie Flachbett- oder Diascanner zur optischen Digitalisierung von Aufsicht- und Durchsichtvorlagen
  • Dokumentenscanner zur (teil-)automatisierten optischen Digitalisierung großer Dokumentenmengen
  • Filmabtaster, Gerät zum Einlesen von Kinofilmen und sonstigem Filmmaterial und dessen Konvertierung in ein analoges oder digitales Videosignal
  • Laserscanner, zum Erfassen von Oberflächen mittels Laserstrahlen, siehe Laserscanning

Geräte zur berührungslosen systematischen Suche:

  • Scanner (Sicherheitstechnik), Geräte zum Aufspüren versteckter Güter
  • Körperscanner (auch Nacktscanner), verschiedene Geräte, mit denen der Körper einer Person sowie Gegenstände unter der Kleidung abgebildet werden können
  • Portscanner, eine Software, mit der überprüft werden kann, welche Dienste ein Netzwerkgerät (z. B. ein PC) anbietet
  • Virenscanner, eine Software zur Suche und Eliminierung von Computerviren, siehe Antivirenprogramm
  • Funkscanner, ein Gerät, das verschiedene Radiofrequenzen ständig nach Signalen durchsucht

Berührungslos bildgebende Geräte in der medizinischen Alltagssprache, siehe:

Weiteres:

Kultur:


Siehe auch:

 Wiktionary: Scanner – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.