Scarborough

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Stadt in England; weitere Bedeutungen siehe Scarborough (Begriffsklärung).
Scarborough
View of Scarborough 03.jpg
Koordinaten 54° 17′ N, 0° 24′ W54.2773-0.40170000000001Koordinaten: 54° 17′ N, 0° 24′ W
Scarborough (England)
Scarborough
Scarborough
Bevölkerung 50.135 (Stand: 2001)
Verwaltung
Post town SCARBOROUGH
Postleitzahlen­abschnitt YO11 - YO13
Vorwahl 01723
Landesteil England
Region Yorkshire and the Humber
Shire county North Yorkshire
District Borough of Scarborough
Britisches Parlament Scarborough and Whitby
Website: http://www.scarborough.gov.uk

Scarborough ist eine Mittelstadt in der englischen Grafschaft North Yorkshire und Verwaltungssitz des gleichnamigen Borough of Scarborough. Sie befindet sich ganz im Osten der Grafschaft an der Nordseeküste und ist ein bedeutender Ferienort. Laut Volkszählung hatte Scarborough 2001 insgesamt 50.135 Einwohner.[1]

Geographie[Bearbeiten]

Die moderne Stadt befindet sich 30 bis 70 Meter über dem Meeresspiegel. Der historische Stadtkern liegt in einer Bucht am Hafen. Es gibt eine nördliche und eine südliche Bucht. Die südliche, die sogenannte South Bay, beinhaltet den Hafen. Dahinter erstreckt sich die Fußgängerzone. Auf einem Hügel an der Küste, dem sogenannten Headland, steht eine alte Burgruine, das Scarborough Castle.

Geschichte[Bearbeiten]

Frühgeschichte[Bearbeiten]

Scarborough Castle

Schon im vierten Jahrhundert existierte auf dem Headland ein römischer Posten, und es gibt Hinweise auf eine Besiedlung während der Stein- und Bronzezeit.

Die Stadt wurde 966 als Skarðaborg durch die Wikinger gegründet, wurde jedoch schon bald von angelsächsischen Stämmen in der Zeit Tostis und Harald III. attackiert und niedergebrannt. Die Zerstörungen führten dazu, dass Scarborough kaum Erwähnung im Domesday Book 1086 fand. Während der Regentschaft Heinrichs II. erholte sich die Stadt jedoch wieder. Der König ließ auf dem Headland das Scarborough Castle erbauen und übertrug der Stadt 1155 das Recht zum Abhalten eines Marktes sowie 1163 zum Einsetzen eines Bürgermeisters.[2]

Eduard II. übertrug die Burg seinem Geliebten Piers Gaveston. Gaveston wurde später von rivalisierenden Baronen verschleppt und exekutiert.

Im Jahre 1253 wurde der Jahrmarkt Scarborough Fair durch einen königlichen Erlass eingeführt und über 500 Jahre hinweg jährlich veranstaltet. Er war eine Handelsmesse, die an Mariä Himmelfahrt (15. August) begann und sechs Wochen bis zum Festtag des Erzengels Michael (29. September) dauerte. Er zog Kaufleute aus ganz Europa an. Bis heute überlebte der Brauch in einem englischen Volkslied, dessen Autor unbekannt ist (siehe Scarborough Fair).

Neuzeit[Bearbeiten]

Scarborough Spa

Stadt und Burg wechselten während des Englischen Bürgerkriegs zwischen den Royalisten und Parlamentariern sieben Mal den Besitzer. Infolge des Krieges lagen weite Teile der Stadt in Trümmern.

Im Jahre 1626 wurde von Elizabeth Farrow eine säurehaltige Mineralquelle entdeckt. Die Entdeckung führte zur Eröffnung einer Heilquelle, der Scarborough Spa, welche ab den 1660ern regen Zulauf fand. So wurde Scarborough zum ersten Heilbad der frühen Neuzeit Großbritanniens. Badekarren wurden bis 1735 jedoch noch nicht eingesetzt. Die Eröffnung der Bahnstrecke York–Scarborough sorgte nochmals für einen verstärkten Besucheransturm auf das Seebad. Bemerkenswert ist, dass der Bahnhof von Scarborough seit seiner Eröffnung 1845 mit 139 m die längste Sitzbank eines Bahnhofs auf der Welt besitzt.[3] 1847 erfolgte die Eröffnung des nördlichen Abschnitts der Yorkshire Coast Line von Bridlington nach Scarborough, wodurch seitdem eine Anbindung ins südlich gelegene Kingston upon Hull existiert.

Der Anstieg der Besucherzahlen Scarboroughs inspirierte einen jungen Architekten namens John Gibson, das erste zweckgebundene Hotelgebäude zu entwerfen, welches später als Crown Spa Hotel eröffnen sollte. Als 1841 der Bau einer Bahnlinie von York nach Scarborough ins Gespräch gebracht wurde, sah er die Chance, das Gebiet oberhalb der Heilquelle zu entwickeln. Das Hotel sollte einen höheren Standard erschließen, als es bei den traditionellen Inns in Großbritannien bisher der Fall war. Gibson überließ den Bau des Hotels der neugegründeten South Cliff Building Company. Am 10. Juni 1845 wurde das erste Hotel Scarboroughs schließlich eröffnet und stellte ein Erfolgsmodell dar. Zu diesem Zeitpunkt war das Grand Hotel, welches schon bald Europas größtes Hotel werden sollte, noch nicht fertiggestellt. Das Grand Hotel wurde 1867 eröffnet: Dessen vier Türme repräsentierten die Jahreszeiten, zwölf Etagen die Monate, 52 Schornsteine die Wochen und 365 Zimmer die Tage eines Jahres. Eine Blue Plaque vor dem Gebäude markiert die Stelle, an welcher Anne Brontë im Jahre 1849 starb.

Rekrutierungsplakat, welches auf den Angriff der Deutschen vom Dezember 1914 aufmerksam macht

Im Juli 1885 wurde die Bahnstrecke Scarborough–Whitby eröffnet, wodurch nun auch ein Bahnanschluss nach Norden in Richtung Whitby und Middlesbrough bestand.

Am 16. Dezember 1914 war die Stadt Ziel von Bombardements durch die deutschen Kriegsschiffe Derfflinger und Von der Tann der Kaiserlichen Marine, dabei trafen sie unter anderem das Grand Hotel und den Leuchtturm. Insgesamt gab es sieben Tote und 80 Verwundete.[4][5]

1931 wurde anstelle des 1914 schwer beschädigten und abgetragenen Leuchtturms ein neuer Turm errichtet. 1940 wurde über der Stadt eine Bombe abgeworfen, wodurch vier Menschen ums Leben kamen und etwa 500 Gebäude zum Teil schwer beschädigt wurden.[6]

1955 wurde in der Stadt das sehr bekannte Stephen Joseph Theatre erbaut.[7]

1962 wurde die Bahnlinie von Scarborough nach Whitby aufgrund des Beeching-Reports stillgelegt, auf ihrer Trasse wurde später ein Radweg angelegt. 1966 feierte Scarborough sein 1000-jähriges Bestehen.[6]

Im Juni 1993 sorgten starke Regenfälle für einen gewaltigen Erdrutsch an einem Berg an der Küste. Dadurch wurde das Holbeck Hall Hotel erheblich beschädigt und musste abgerissen werden. Aufgrund des langsamen, über zwei Tage dauernden Abbruchvorganges konnten alle betroffenen Menschen rechtzeitig evakuiert werden. Die ins Meer abgerutschte Landmasse ist auch heute noch klar zu erkennen.

Politik[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Scarborough unterhält Städtepartnerschaften mit

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Vergnügungsmeile − South Bay

Scarborough besitzt eine teils international bekannte Kulturszene.

Theater[Bearbeiten]

Der Dramatiker Alan Ayckbourn lebte hier einige Jahre lang. Er hatte etwa 60 Theaterkomödien in Scarborough produziert und ist der künstlerische Leiter des Stephen Joseph Theatre, wo fast alle seiner Werke uraufgeführt wurden. Hier findet jährlich das National Student Drama Festival statt. An der South Bay existiert mit dem Futurist Theatre ein weiteres Theater.

Museen[Bearbeiten]

Scarborough unterzieht sich derzeit einer Wandlung in eine Stadt der bildenden Künste, so begann 2006 etwa der Bau des neuen Wood End Museum. Das Rotunda-Museum wurde einer millionenschweren Runderneuerung unterzogen und ist heute ein Zentrum für Geologie.[8] 2006 wurde außerdem das Netzwerk "Creative Coast" gegründet, in dem sich Künstler, Designer, Schriftsteller und andere an der Küste North Yorkshires zusammengeschlossen haben.[9]

Musik[Bearbeiten]

Das grade II listed building Scarborough Spa beherbergt das Spa-Orchester, das letzte verbliebene Orchester an einer Küste im Vereinigten Königreich.[10] Das Orchester gibt zehn Konzerte pro Woche und spielt klassische Musik sowie Unterhaltungslieder. In den 1950ern und 60ern erhielt das Orchester nationale Aufmerksamkeit, als Konzerte durch das BBC-Radio übertragen wurden.

Die Stadt veranstaltet Festivals wie ein Jazz-Festival im September sowie das Beach-Festival (ein Rock&Pop-Festival an der South Bay).

Im Peasholm Park findet seit September 2005 jährlich das frei zugängliche Musikfestival Acoustic Gathering mit 20 Bands und Einzelinterpreten aus dem gesamten Vereinigten Königreich statt. Die Bühne befindet sich dabei schwimmend auf der Mitte des Sees.[11]

Die Musikband One Night Only nahm ihr Video zum Song "Just for Tonight" an der South Bay mit der Kulisse der Vergnügungspassagen auf.

Peasholm Park[Bearbeiten]

Peasholm Park

Der Peasholm Park ist ein 14 ha großer, asiatisch angelegter Park im Norden der Stadt. In der 1912 eröffneten Anlage finden im Sommerhalbjahr verschiedene Open-Air-Veranstaltungen wie Konzerte und Theaterauftritte statt. Der Park ist in verschiedene Themenbereiche gegliedert, so gibt es zum Beispiel einen japanischen Garten mit einer in der Mitte erbauten Pagode an einem See. Des Weiteren existiert eine Minigolfanlage sowie ein breites Gastronomieangebot. Der Eintritt in den Park ist kostenfrei.[12]

Sport[Bearbeiten]

Im Mai 1869 wurde ein lokaler Ruderclub gegründet und ist damit einer der ältesten an der Ostküste Englands. Schon vor über 100 Jahren wurde zwischen Tees und Humber verbreitet Rudersport betrieben. Damals entstand mit dem Ruderverein von Blyth eine freundschaftliche Rivalität, welche den Sport entscheidend mitprägte. Unter anderem brachte der Verein den für England antretenden Nationalruderer Bob Hewitt heraus. 2006 gewann der Klub den begehrten Wilson-Cup, welchen zuvor 18 Jahre lang die Rivalen aus Whitby für sich entscheiden konnten.

Jährlich findet zudem ein 210-Seemeilen-Rennen nach IJmuiden an der niederländischen Küste statt.

Oliver's Mount, 1986

Nahe der Stadt liegt die Rennstrecke Oliver’s Mount, auf welcher bei nationalen Meisterschaften schon Rennsportler wie Barry Sheene und Ron Haslam unterwegs waren. Sie wurde 1946 eröffnet und zog an manchen Renntagen bis zu 58.000 Zuschauer an.

Der Scarborough Cricket Club, dessen Heimspielstätte der Lord's Cricket Ground ist, gewann zwischen 1972 und 1982 fünf mal die nationale Meisterschaft. Derzeit spielt er in der Yorkshire ECB County Premier League, der höchsten Spielklasse des Sports.

Der FC Scarborough erlebte seine Blütezeit in den 1990ern durch Teilnahmen in der Football League, stieg 2006 und 2007 jedoch nachfolgend in die Football Conference und Northern Premier League ab. Seine größten Erfolge erzielte der Verein durch den dreimaligen Gewinn der FA Trophy. Am 20. Juni 2007 wurde der FC Scarborough bei einem Schuldenstand von £2 Mio für zahlungsunfähig erklärt und aufgelöst. Danach wurde ein Nachfolgeverein, Scarborough Athletic, gegründet. Derzeit trägt der neue Verein seine Heimspiele in Bridlington aus, hofft jedoch auf eine baldige Rückkehr nach Scarborough.

Der Scarborough Rugby Union Football Club bezog im Januar 2009 am Stadtrand ein neues Stadion und nutzt es zusammen mit Scarborough Athletic. Des Weiteren sind der Bau eines Sportzentrums inklusive einer Multifunktionshalle geplant.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Die Fischindustrie Scarboroughs besteht zwar auch heute noch, jedoch ist sie nur ein Schatten vergangener Tage. Der Hafen beherbergt einen Fischmarkt, in welchem frisch gefangene Fische und Meeresfrüchte erworben werden können.

Merchant's Row

Trotz der heutigen Erschwinglichkeit von Reisen ins Ausland spielt der lokale Tourismus weiterhin eine wichtige Rolle. Mittlerweile haben die Wochenendaufenthalte und Aufenthalte unter der Woche die traditionellen wöchentlichen Familienaufenthalte weitgehend abgelöst. Während im Sommerhalbjahr teilweise Hochbetrieb herrscht, werden im Winter nur sehr wenige Übernachtungen gezählt.

Scarborough besitzt zum einen eine Fußgängerzone mit vielen größeren Ladenketten und selbstständigen Boutiquen, und zum anderen ein Einkaufszentrum namens Brunswick, welches viele weitere Geschäfte beherbergt. Weitere Ladenzeilen sind in der Bar Street und der St Thomas Street anzutreffen. Außerdem wird an der South Bay regelmäßig ein kleinerer Antikmarkt abgehalten.

Zur Zeit der letzten Volkszählung im Jahre 2001 betrug die Arbeitslosigkeitsrate der Stadt 7,68 %.[13] Saisonale Armut ist aufgrund der Abhängigkeit zum Tourismus dennoch ein Problem.

Die Kreativwirtschaft spielte eine wichtige Rolle in der Erneuerung von Scarboroughs Wirtschaftsstruktur. 2005 wurde geschätzt, dass der Sektor etwa 19 % der städtischen Wirtschaft ausmacht. Am 16. Oktober 2008 gewann die Stadt den Titel als Britain's Most Enterprising Town[14], und am 13. Mai 2009 wurde ihr in Prag der European Enterprise Award als Repräsentant Großbritanniens verliehen.[15]

2006 wurde ein Netzwerk gegründet, welches die Kreativwirtschaft unterstützt. Es besteht aus Designern, Schriftstellern, Künstlern, Filmproduzenten und anderen, welche an der Küste North Yorkshires leben und arbeiten.[16]

Das Scarborough General Hospital ist das Hauptkrankenhaus des District Scarborough unter der Leitung des National Health Service. Dabei liegt es im Einzugsgebiet von etwa 240.000 Menschen um die Städte Scarborough, Bridlington, Whitby und Ryedale. Zudem ist es der größte Arbeitgeber der Region mit über 2.400 Angestellten.

Verkehr[Bearbeiten]

Scarborough befindet sich an der A165 (BurnistonKingston upon Hull). Außerdem ist die Stadt Startpunkt der A64 (über York nach Leeds), der A170 (nach Thirsk) sowie der A171 (nach Middlesbrough). Die nächste Autobahn (A1(M)) befindet sich gut 70 km entfernt.

Bahnhof Scarborough

Der Bahnhof Scarborough ist Endpunkt der Yorkshire Coast Line, welche in Kingston upon Hull beginnt. First TransPennine Express bietet über die südlich der Stadt abzweigende Bahnstrecke York–Scarborough außerdem Direktverbindungen nach York, Leeds, Manchester und Liverpool an. Im Sommer existiert sogar eine Direktverbindung nach London.

Scarborough and District, Arriva North East und Yorkshire Coastliner bieten Busverbindungen in die umliegenden Orte sowie nach York, Hull, Middlesbrough und in die North York Moors an. An der A64 und A165 befinden sich zwei P+R-Parkplätze, von welchen man mit dem Bus das Stadtzentrum erreichen kann. Zudem existiert eine Schiffsverbindung nach Kingston upon Hull.

Der nächste Flughafen ist der Flughafen Durham Tees Valley, etwa 80 km nordwestlich von Scarborough.

Bildung[Bearbeiten]

Der Campus Scarborough der Universität Hull

Die Stadt bietet mit ihrem Campus Scarborough, welcher der Universität Hull angehört, Hochschulbildung an. In den Gebäuden befanden sich zuvor das North Riding College und das University College Scarborough. Außerdem beherbergen sie heute das Yorkshire Coast College und das Scarborough Sixth Form College. Es existieren fünf staatlich geführte weiterführende Schulen: Das Graham School Specialist Science & Arts College, das George Pindar Community Sports College (ehemals Pindar School), die Raincliffe School, die Scalby School und die St Augustine's Roman Catholic School. Derzeit wird überlegt, das Graham School Science College und die Raincliffe School unter einem Rektor zusammenzuführen. Dies wäre die erste Vereinigung solcher Art in North Yorkshire.

In der Stadt gibt es zwei Privatschulen, das Scarborough College für Schüler von drei bis 18 Jahren sowie das Bramcote für vier bis 13 Jahre alte Schüler. Letztere Schule war 2009 von der Schließung bedroht.[17]

Die staatlich anerkannte Scarborough International School of English (gegründet 1968) bietet Englischkurse für Studenten aus der ganzen Welt an.[18] Außerdem existiert eine weitere, 1985 gegründete privat betriebene Schule, welche Englischkurse für Überseestudenten, Schuleinrichtungen, Firmen, organisierte Gruppen und Einzelpersonen anbietet.[19]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Staff: Census information, 2001. Scarborough Borough Council. Abgerufen am 25. August 2009.
  2. Staff: History of Scarborough. www.scarboroughhistory.co.uk. Abgerufen am 25. August 2009.
  3. Staff: Scarborough Tourist Information. www.hello-yorkshire.co.uk. Abgerufen am 26. August 2009.
  4. Battles: Raid on Scarborough, Hartlepool and Whitby, 1914. In: FirstWorldWar.net. Abgerufen am 18. August 2006.
  5. Howard Peach: Curious Tales of Old North Yorkshire Sigma Leisure, 2003 ISBN 1-85058-793-0 S. 11
  6. a b History. Scarborough Tourist Accommodation. Abgerufen am 4. April 2010.
  7. Stephen Joseph Theatre
  8. Staff: Rotunda Museum Redevelopment Begins. Scarborough Borough Council. 28 September 2006. Abgerufen am 26. August 2009.
  9. Staff: Creative Coast: the north Yorkshire coast creative industries network. Creative Coast. Abgerufen am 26. August 2009.
  10. Scarborough Spa Orchester
  11. Alex Jackson: Blast Arts 2006 - A musical treat!. BBC North Yorkshire. 16 September 2006. Abgerufen am 26. August 2009.
  12. Peasholm Park auf www.yorkshire.com
  13. Staff: Neighbourhood Statistics, 2001 - Area: Castle (Ward). Office for National Statistics. Abgerufen am 26. August 2009.
  14. Laura Crothers: Scarborough triumphs as 'most enterprising town in UK'. Scarborough Evening News. 17. Oktober 2008. Abgerufen am 26. August 2009.
  15. Ed Asquith: Scarborough are champions of Europe. In: Scarborough Evening News. Johnston Press Digital Publishing. Abgerufen am 15. Mai 2009.
  16. Creative Coast
  17. Laura Crothers: School's future is 'secured' after cashflow concerns. Scarborough Evening News. 31 March 2009. Abgerufen am 26. August 2009.
  18. Staff: Scarborough International School of English. SIS. Abgerufen am 8. März 2010.
  19. Staff: Anglolang - English language courses in Scarborough. Angloland. Abgerufen am 26. August 2009.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Scarborough, North Yorkshire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien