Schönhorst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Schönhorst (Begriffsklärung) aufgeführt.
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Schönhorst
Schönhorst
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Schönhorst hervorgehoben
54.22777777777810.10555555555660Koordinaten: 54° 14′ N, 10° 6′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Amt: Flintbek
Höhe: 60 m ü. NHN
Fläche: 3,55 km²
Einwohner: 315 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 89 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24220
Vorwahl: 04347
Kfz-Kennzeichen: RD, ECK
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 145
Adresse der Amtsverwaltung: Heitmannskamp 2
24220 Flintbek
Webpräsenz: www.schoenhorst.eu
Bürgermeister: Lothar Bischof (AWS)
Lage der Gemeinde Schönhorst im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte

Schönhorst ist eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten]

Schönhorst liegt etwa 9 km südlich von Kiel am Bothkamper See. Westlich verläuft die Bundesautobahn 215 nach Neumünster, östlich die Bundesstraße 404, die weiter südlich zur Bundesautobahn 21 nach Lübeck wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Dorf Sconehorst wird 1238 erwähnt als Adolf IV. (Schauenburg und Holstein) die Zehnten dem Kloster Neumünster verlieh.

Politik[Bearbeiten]

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft AWS seit der Kommunalwahl 2008 sechs Sitze und die CDU drei.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „In Blau ein erhöhter abgeflachter goldener Dreiberg, darauf über zwei abgewendete rote gezäumte Pferdeköpfe ein grüner fünfblättriger Eichenbaum zwischen zwei grünen dreiblättrigen Laubbäumen, bei denen jeweils zwei Blätter nach außen weisen.“[2]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schönhorst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Gemeinde Schönhorst

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2013 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein