Schœlcher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt eine französische Gemeinde. Zum französischen Politiker und Freiheitskämpfer siehe Victor Schœlcher.
Schœlcher
Schœlcher (Martinique)
Schœlcher
Region Martinique
Département Martinique
Arrondissement Fort-de-France
Kanton Schœlcher-1 und Schœlcher-2
Koordinaten 14° 37′ N, 61° 6′ W14.616111111111-61.10138888888910Koordinaten: 14° 37′ N, 61° 6′ W
Höhe 0–1.196 m
Fläche 21,17 km²
Einwohner 20.594 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 973 Einw./km²
Postleitzahl 97233
INSEE-Code
Website http://www.mairie-schoelcher.fr

Schœlcher ist eine französische Gemeinde mit 20.594 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) auf der Karibikinsel Martinique. Sie ist die viertgrößte Gemeinde der Insel nach Fort-de-France, Le Lamentin und Le Robert. Schœlcher liegt an der Westküste Martiniques und gehört zum Ballungsraum um die Inselhauptstadt Fort-de-France.

Der Ort hieß ursprünglich Case-Navire, wurde aber 1888 nach dem französischen Publizisten, Staatsmann und Kolonialpolitiker Victor Schœlcher benannt. Schoelcher war ein Vorkämpfer des Abolitionismus und maßgeblicher Initiator des Dekrets zur Abschaffung der Sklaverei in Frankreich vom 27. April 1848. Die leicht abweichende Typographie (Schoelchers Nachname wird in der Regel nicht mit der Ligatur œ geschrieben) entspricht der Maßgabe des Code officiel géographique des Institut géographique national.

Partnergemeinden sind Fessenheim im Elsass, Herkunftsort der Eltern von Victor Schoelcher, und Houilles bei Paris, wo Schoelcher 1893 verstarb.

In der Gemeinde befindet sich der martiniquische Campus der Universität der Antillen und Guyanas.

Söhne und Töchter[Bearbeiten]