Schacholympiade 1931

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Václavské Náměstí (Wenzelsplatz), 1984 der Hauptboulevard (vom Nationalmuseum aus gesehen) sowie das Kultur-, Geschäfts- und Gesellschafts-Zentrum der Stadt Prag, mit Hotels, Restaurants, Banken und Unterhaltungsstätten.

Die 4. Schacholympiade wurde vom 11. bis 26. Juli 1931 in Prag (Tschechoslowakei) ausgetragen. Im gleichen Rahmen fand auch die Schachweltmeisterschaft der Frauen 1931 statt.

Übersicht[Bearbeiten]

Es nahmen 19 Mannschaften teil, die in einem Rundenturnier den Olympiasieger ermittelten. 93 Spieler beteiligten sich am Wettbewerb. Das Mannschaftsturnier wurde mit Vierermannschaften ausgetragen, wobei ein Ersatzspieler erlaubt war. Turnierdirektor war Vladimír Mrázik aus der Tschechoslowakei. Als Technischer Direktor wirkte Josef Louma aus der Tschechoslowakei. Die Bedenkzeit betrug zwei Stunden für 40 Züge. Die Platzierungen wurden aufgrund der Brettpunkte (BP) und Mannschaftspunkte (MP) entschieden.

Endstand als Kreuztabelle[Bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 BP MP + = -
1 USA USA 2 2 2 3 3 4 4 3 48 27 12 3 3
2 Polen POL 2 2 3 2 2 2 3 3 4 4 47 27 11 5 2
3 Tschechoslowakei CSR ½ 2 3 3 4 4 46½ 27 13 1 4
4 Jugoslawien YUG 2 1 2 3 3 4 46 26 12 2 4
5 Deutschland GER 2 1 3 2 ½ 3 3 3 3 4 45½ 28 13 2 3
6 Lettland LAT 2 1 3 3 3 4 4 45½ 27 13 1 4
7 Schweden SWE 2 2 2 2 2 1 2 3 4 3 2 3 3 45½ 25 9 7 2
8 Österreich AUT 2 3 3 4 3 3 45 27 13 1 4
9 Großbritannien ENG ½ 2 3 3 3 44 25 12 1 5
10 Ungarn HUN ½ 1 3 3 2 3 3 3 39½ 19 9 1 8
11 Niederlande NED 1 1 0 2 2 3 2 4 35 15 6 3 9
12 Schweiz SUI 2 2 1 1 0 1 1 4 3 1 3 3 34 16 7 2 9
13 Litauen LTU 1 1 1 1 1 2 ½ 1 2 1 3 3 3 3 30½ 12 5 2 11
14 Frankreich FRA 1 ½ ½ 1 1 2 1 2 2 3 3 29½ 11 4 3 11
15 Rumänien ROM ½ 1 ½ 1 1 ½ 0 1 1 2 3 3 3 2 3 28 12 5 2 11
16 Italien ITA ½ 0 ½ 1 1 1 ½ 1 1 1 2 24 7 3 1 14
17 Dänemark DEN 0 0 ½ 0 0 ½ 1 ½ ½ 1 1 1 3 19½ 6 3 0 15
18 Norwegen NOR 0 0 ½ ½ ½ ½ 1 ½ ½ 2 1 1 1 2 ½ ½ 2 15½ 3 0 3 15
19 Spanien ESP 1 0 0 ½ 0 ½ 1 ½ 1 0 1 1 1 2 1 2 15½ 2 0 2 16

Beste prozentuale Ergebnisse[Bearbeiten]

Brett, Platz Name, Vorname Code BP Partien %
Brett 1
1 Alekhine, Alexander FRA 13½ 18 75,0
2 Bogoljubow, Efim GER 12½ 17 73,5
3 Kashdan, Isaac USA 12 17 70,6
Brett 2
1 Stoltz, Gösta SWE 13½ 18 75,0
1 Tartakower, Ksawery POL 13½ 18 75,0
3 Steiner, Lajos HUN 12 17 70,6
Brett 3
1 Petrovs, Vladimirs LAT 11½ 16 71,9
2 Thomas, George Alan ENG 12½ 18 69,4
3 Rejfíř, Josef CSR 11 16 68,8
Brett 4
1 Becker, Albert AUT 10½ 14 75,0
2 Pirc, Vasja YUG 12½ 17 73,5
3 Richter, Kurt GER 10½ 15 70,0
Reserve
1 Skalička, Karel CSR 10½ 14 75,0
2 Steiner, Herman USA 12 70,8
3 Hasenfuss, Volfgangs LAT 11 68,2

Team aus den Vereinigten Staaten (Olympiasieger)[Bearbeiten]

Brett Name, Vorname BP Partien % Platz
1 Kashdan, Isaac 12 17 70,6 3.
2 Marshall, Frank James 10 16 62,5 5.
3 Dake, Arthur William 14 60,7 6.
4 Horowitz, Israel Albert 9 13 69,2 4.
Reserve Steiner, Herman 12 70,8 2.

Team aus Polen (Silbermedaille)[Bearbeiten]

Brett Name, Vorname BP Partien % Platz
1 Rubinstein, Akiba 16 59,4 8.
2 Tartakower, Ksawery 13½ 18 75,0 1.
3 Przepiórka, Dawid 10 17 58,8 10.
4 Makarczyk, Kazimierz 8 12 66,7 6.
Reserve Frydman, Paulin 6 9 66,7 4.

Team aus der Tschechoslowakei (Bronzemedaille)[Bearbeiten]

Brett Name, Vorname BP Partien % Platz
1 Flohr, Salo 11 18 61,1 6.
2 Gilg, Karl 5 11 45,5 11.
3 Rejfíř, Josef 11 16 68,8 3.
4 Opočenský, Karel 9 13 69,2 4.
Reserve Skalička, Karel 10½ 14 75,0 1.

Team aus Deutschland (Platz 5)[Bearbeiten]

Brett Name, Vorname BP Partien % Platz
1 Bogoljubow, Efim 12½ 17 73,5 2.
2 Ahues, Carl 7 13 53,8 9.
3 Wagner, Heinrich 14 60,7 6.
4 Richter, Kurt 10½ 15 70,0 3.
Reserve Helling, Karl 7 13 53,8 7.

Weblinks[Bearbeiten]