Schacholympiade 1933

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leas Cliff Hall in Folkestone

Die 5. Schacholympiade fand vom 12. bis 23. Juni 1933 in Folkestone (England) statt. Im gleichen Rahmen wurde auch die Schachweltmeisterschaft der Frauen 1933 ausgetragen.

Übersicht[Bearbeiten]

Es nahmen 15 Mannschaften teil, die in einem Rundenturnier den Olympiasieger ermittelten. Deutschland war dieses Mal nicht vertreten, hingegen gab Schottland sein Olympiade-Debüt. 71 Spieler beteiligten sich am Wettbewerb. Das Mannschaftsturnier wurde mit Vierermannschaften ausgetragen, wobei ein Ersatzspieler erlaubt war. Die Leas Cliff Hall (Bild) war Austragungsort. Die Bedenkzeit betrug zweieinhalb Stunden für 40 Züge, danach eine Stunde für jeweils 16 Züge. Die Platzierungen wurden aufgrund der Brettpunkte (BP) und Mannschaftspunkte (MP) entschieden.

Endstand als Kreuztabelle[Bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 BP MP + = -
1 USA USA 3 3 4 3 3 3 2 3 39 24 11 1 2
2 Tschechoslowakei CSR 3 ½ 2 2 3 4 37½ 23 10 2 2
3 Schweden SWE 1 2 2 3 34 21 9 2 3
4 Polen POL 1 2 2 2 2 4 34 21 8 4 2
5 Ungarn HUN 2 2 3 3 34 19 8 2 4
6 Österreich AUT 1 2 2 3 2 3 3 33½ 22 9 3 2
7 Litauen LTU 0 2 2 3 2 4 2 30½ 19 7 4 3
8 Frankreich FRA 1 ½ 3 28 15 7 0 7
9 Lettland LAT 1 2 ½ 1 1 1 3 3 27½ 16 7 1 6
10 Großbritannien ENG 1 1 2 2 3 2 27 10 3 3 8
11 Italien ITA ½ 2 2 2 1 1 3 3 24½ 10 3 3 8
12 Dänemark DEN 2 ½ ½ ½ ½ ½ 3 3 22½ 10 4 1 9
13 Belgien BEL 1 ½ ½ 1 1 0 ½ 1 2 17 6 2 1 11
14 Island ISL ½ 0 0 1 2 1 2 1 1 3 1 17 5 1 2 11
15 Schottland SCO ½ ½ 1 ½ ½ 1 ½ ½ ½ 1 1 2 3 14 4 1 1 12

Beste prozentuale Ergebnisse[Bearbeiten]

Brett, Platz Name, Vorname Code BP Partien %
Brett 1
1 Aljechin, Alexander FRA 12 79,2
2 Kashdan, Isaac USA 10 14 71,4
3 Tartakower, Ksawery POL 9 14 64,3
3 Flohr, Salomon CSR 9 14 64,3
Brett 2
1 Marshall, Frank James USA 7 10 70,0
2 Betbeder Matibet, Louis FRA 8 12 66,7
3 Frydman, Paulin POL 12 62,5
Brett 3
1 Lundin, Erik SWE 10 14 71,4
2 Fine, Reuben USA 9 13 69,2
3 Feigins, Movsas LAT 9 14 64,3
Brett 4
1 Opočenský, Karel CSR 11½ 13 88,5
2 Dake, Arthur William USA 10 13 76,9
3 Müller, Hans AUT 9 13 69,2
Reserve
1 Lilienthal, Andor HUN 10 13 76,9
2 Abramavičius, Leonardas LTU 6 9 66,7
3 Alexander, Conel Hughes ENG 7 11 63,6

Team aus den Vereinigten Staaten (Olympiasieger)[Bearbeiten]

Brett Name, Vorname BP Partien % Platz
1 Kashdan, Isaac 10 14 71,4 2.
2 Marshall, Frank James 7 10 70,0 1.
3 Fine, Reuben 9 13 69,2 2.
4 Dake, Arthur William 10 13 76,9 2.
res. Simonson, Albert 3 6 50,0

Team aus der Tschechoslowakei (Silbermedaille)[Bearbeiten]

Brett Name, Vorname BP Partien % Platz
1 Flohr, Salomon 9 14 64,3 3.
2 Treybal, Karel 12 54,2 7.
3 Rejfíř, Josef 12 62,5 4.
4 Opočenský, Karel 11½ 13 88,5 1.
res. Skalička, Karel 3 5 60,0

Team aus Schweden (Bronzemedaille)[Bearbeiten]

Brett Name, Vorname BP Partien % Platz
1 Ståhlberg, Gideon 14 53,6 7.
2 Stoltz, Gösta 8 14 57,1 6.
3 Lundin, Erik 10 14 71,4 1.
4 Berndtsson-Kullberg, Karl 14 60,7 5.

Weblinks[Bearbeiten]