Schacholympiade 1954

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michail Botwinnik
Goldmedaille an Brett 1

Die 11. Schacholympiade fand vom 4. bis 25. September 1954 in Amsterdam (Niederlande) statt.

Übersicht[Bearbeiten]

Es nahmen 26 Mannschaften teil, die in vier Vorgruppen die Teams für die Finalgruppen A und B ermittelten, darunter erstmals die Vertretung Kolumbiens. 149 Spieler beteiligten sich am Wettbewerb, davon 19 Großmeister und 38 Internationale Meister. Sowohl die Vorgruppen als auch die Finalgruppen wurden als Rundenturniere ausgetragen. Die ersten drei Mannschaften je Vorgruppe qualifizierten sich für die Finalgruppe A.

Gespielt wurde in der Apollohalle. Die Bedenkzeit betrug zweieinhalb Stunden für 40 Züge, danach eine Stunde für jeweils 16 Züge. Die Platzierungen wurden aufgrund der Brettpunkte (BP) und Mannschaftspunkte (MP) ermittelt.

Endstand Finalgruppe A als Kreuztabelle[Bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 BP MP + = -
1 Sowjetunion URS 3 3 2 3 4 34 21 10 1 0
2 Argentinien ARG ½ 3 2 3 3 3 27 17 8 1 2
3 Jugoslawien YUG 2 3 3 2 26½ 16 7 2 2
4 Tschechoslowakei CSR 1 2 3 2 2 3 24½ 13 5 3 3
5 BRD GER 1 1 2 ½ 4 4 3 23½ 11 5 1 5
6 Ungarn HUN 1 2 2 2 1 3 2 2 2 23 12 3 6 2
7 Israel ISR 2 1 1 3 3 ½ 3 2 22 12 5 2 4
8 Niederlande NED ½ 1 2 1 1 3 3 2 21 10 4 2 5
9 England ENG ½ 1 ½ 1 2 1 1 17 7 3 1 7
10 Bulgarien BUL 1 2 0 2 1 17 6 2 2 7
11 Schweden SWE ½ 1 ½ 0 2 2 1 3 2 15 5 1 3 7
12 Island ISL 0 ½ 1 ½ 2 2 13½ 2 0 2 9

Endstand Finalgruppe B als Kreuztabelle[Bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 BP MP + = -
13 Schweiz SUI 3 3 2 3 3 4 1 37 23 11 1 1
14 Kanada CAN 1 3 2 3 2 2 2 3 4 36 21 9 3 1
15 Österreich AUT 1 1 3 3 3 2 3 3 3 4 4 36 21 10 1 2
16 Dänemark DEN 2 2 1 2 3 3 2 4 34½ 18 7 4 2
17 Italien ITA 1 1 1 2 2 3 1 2 4 3 28½ 13 5 3 5
18 Kolumbien COL ½ ½ 1 2 2 1 3 4 27½ 16 7 2 4
19 Belgien BEL 2 2 1 1 2 3 2 2 4 27 13 4 5 4
20 Finnland FIN 1 ½ 2 4 3 26½ 13 6 1 6
21 Frankreich FRA 1 ½ 1 3 3 1 3 3 26 12 6 0 7
22 Saarland SAA 1 1 2 2 ½ 2 1 1 4 4 24 9 3 3 7
23 Norwegen NOR 0 ½ 1 ½ 1 1 2 3 4 3 22 11 5 1 7
24 Griechenland GRE 3 2 ½ ½ ½ 2 1 3 21 8 3 2 8
25 Irland IRE ½ 1 0 0 0 0 0 0 11 4 2 0 11
26 Luxemburg LUX ½ 0 0 ½ 1 0 0 1 ½ 0 1 1 7 0 0 0 13

Beste prozentuale Ergebnisse[Bearbeiten]

Brett, Platz Name, Vorname Code Gr BP Partien %
Brett 1
1 Botvinnik, Mikhail URS A 11 77,3
2 Kupper, Josef SUI B 10 14 71,4
3 Larsen, Bent DEN B 13½ 19 71,1
Brett 2
1 Anderson, Frank Ross CAN B 14 17 82,4
2 Bolbochán, Julio ARG A 11½ 15 76,7
3 Smyslov, Vassily URS A 9 12 75,0
Brett 3
1 Barcza, Gedeon HUN A 12½ 16 78,1
2 Bronstein, David URS A 10½ 14 75,0
3 Nielsen, Palle DEN B 11½ 16 71,9
Brett 4
1 Keres, Paul URS A 13½ 14 96,4
2 Bhend, Edwin SUI B 10 13 76,9
3 Scafarelli, Francesco ITA B 12½ 17 73,5
Reserve 1
1 Geller, Efim URS A 5 7 71,4
2 Fuderer, Andrija YUG A 12 70,8
3 Kovács, Zoltan AUT B 9 13 69,2
Reserve 1
1 Burstein, Sylvain FRA B 11 77,3
2 Walther, Edgar SUI B 13 73,1
3 Matanović, Aleksandar YUG A 9 72,2

Team der Sowjetunion (Olympiasieger)[Bearbeiten]

Ergebnisse aus Vorgruppe 1 und Finalgruppe A

Brett Name, Vorname BP Partien % Pl
1 Botvinnik, Mikhail 11 77,3 1.
2 Smyslov, Vassily 9 12 75,0 3.
3 Bronstein, David 10½ 14 75,0 2.
4 Keres, Paul 13½ 14 96,4 1.
Res 1 Geller, Efim 5 7 71,4 1.
Res 2 Kotov, Alexander 4 6 66,7

Ergebnisse der westdeutschen Spieler (BRD)[Bearbeiten]

Egon Joppen 1956

Ergebnisse aus Vorgruppe 3 und Finalgruppe A

Brett Name, Vorname BP Partien % Pl
1 Unzicker, Wolfgang 10½ 16 65,6 5.
2 Schmid, Lothar 13 57,7 8.
3 Pfeiffer, Gerhard 6 11 54,5 8.
4 Rellstab, Ludwig 3 6 50,0
Res 1 Darga, Klaus 11 50,0 12.
Res 2 Joppen, Egon 11 68,2 4.

Weblinks[Bearbeiten]