Schacholympiade 1966

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Schacholympiade der Männer; für die Veranstaltung der Frauen siehe Schacholympiade 1966 (Frauen) in Oberhausen.
Habana Libre Hotel (Austragungsort)

Die 17. Schacholympiade 1966 wurde vom 23. Oktober bis 20. November 1966 in Havanna (Kuba) ausgetragen.

Übersicht[Bearbeiten]

Es nahmen 52 Mannschaften teil, die in sieben Vorgruppen die Teams für die Finalgruppen A bis D ermittelten. Darunter befanden sich mit Hongkong, Marokko, Panama und Nikaragua vier Neulinge. 299 Spieler (davon 38 Großmeister und 45 Internationale Meister) beteiligten sich am Wettbewerb. Das Team der DDR war diesmal die einzige deutsche Mannschaft; von der Bundesrepublik Deutschland wurde die Olympiade aus politischen Gründen boykottiert. Sowohl in den Vorgruppen als auch in den Finalgruppen wurden Rundenturniere ausgetragen. Die ersten zwei Mannschaften je Vorgruppe qualifizierten sich für die Finalgruppe A.

Chef des Organisationskomitees war Fidel Castro. Als Hauptschiedsrichter fungierte Jaroslav Šajtar aus der Tschechoslowakei. Die Bedenkzeit betrug 40 Züge in 150 Minuten, danach eine Stunde für jeweils 16 Züge. Die Platzierung wurde aufgrund der Brettpunkte (BP), Mannschaftspunkte (MP), direktem Vergleich und speziellem Berger-System (SB) bestimmt. Austragungsort war das Hotel Habana Libre.

Für Ungarn und Jugoslawien ergab sich nach den ersten drei Wertungen ein Gleichstand. Das Schiedsgericht entschied, die Bronzemedaille an Ungarn zu geben, und zwar auf Basis eines ungewichteten Berger-Systems. Bei einem gewichteten Berger-System wäre Jugoslawien Dritter gewesen. Das Olympia-Handbuch gab nicht exakt vor, wie beim Berger-System zu rechnen ist.

Endstand Finalgruppe A als Kreuztabelle[Bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 BP MP SB + = -
1. Sowjetunion URS 2 3 3 4 3 4 39½ 25 307,75 12 1 0
2. USA USA 2 3 2 2 3 4 3 3 34½ 19 212,25 8 3 2
3. Ungarn HUN 2 2 2 2 3 3 33½ 20 232,25 8 4 1
4. Jugoslawien YUG 2 2 3 3 3 4 33½ 20 229,75 9 2 2
5. Argentinien ARG 1 1 2 2 2 3 3 30 17 185,25 7 3 3
6. Tschechoslowakei CSR 2 1 3 2 2 3 3 3 29½ 17 194,25 7 3 3
7. Bulgarien BUL ½ 2 3 2 3 3 3 28½ 14 142,50 6 2 5
8. Rumänien ROM 1 2 1 2 2 2 26½ 14 158,75 5 4 4
9. DDR GDR 1 1 ½ 2 2 3 4 25½ 10 92,00 4 2 7
10. Dänemark DEN 0 ½ ½ 1 1 2 1 20 9 84,25 4 1 8
11. Island ISL 1 ½ 1 1 1 1 2 ½ 3 19 7 59,25 3 1 9
12. Spanien ESP ½ 0 ½ ½ 1 2 1 2 18 6 51,25 2 2 9
13. Norwegen NOR 0 1 1 0 1 1 ½ 2 0 2 14 4 34,25 1 2 10
14. Kuba CUB ½ 1 ½ ½ 1 1 ½ ½ ½ 12 0 0,00 0 0 13

Endstand Finalgruppe B als Kreuztabelle[Bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 BP MP + = -
15. Niederlande NED 3 3 3 3 3 37 24 12 0 1
16. Polen POL 3 2 1 2 3 3 3 4 31½ 16 7 2 4
17. Österreich AUT 2 2 2 2 2 30 17 6 5 2
18. Schweiz SUI 1 2 2 2 4 2 2 3 28½ 15 5 5 3
19. Israel ISR 2 2 3 1 4 2 3 3 28½ 13 5 3 5
20. Finnland FIN 1 3 2 3 3 3 2 28 14 6 2 5
21. England ENG 2 2 1 2 2 2 3 3 27½ 13 4 5 4
22. Kolumbien COL ½ 2 2 3 2 2 1 2 2 26½ 14 4 6 3
23. Kanada CAN 1 2 1 3 25½ 13 6 1 6
24. Schweden SWE 1 ½ 0 1 2 3 2 24½ 12 5 2 6
25. Belgien BEL 1 1 2 0 2 2 2 2 2 23 12 3 6 4
26. Frankreich FRA 1 1 ½ 2 1 ½ 2 20 8 3 2 8
27. Indonesien INA ½ 1 2 2 1 1 ½ ½ 1 3 18 6 2 2 9
28. Schottland SCO ½ 0 ½ 1 1 2 1 2 ½ 2 1 15½ 5 1 3 9

Endstand Finalgruppe C als Kreuztabelle[Bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 BP MP + = -
29. Italien ITA 2 3 4 3 3 38 25 12 1 0
30. Mongolei MGL 2 1 3 2 3 3 3 3 33½ 20 9 2 2
31. Philippinen PHI 1 3 2 3 2 1 2 4 3 31 17 7 3 3
32. Griechenland GRE 0 1 2 2 2 3 3 4 29 17 7 3 3
33. Uruguay URU ½ 1 3 3 2 2 2 2 28 14 5 4 4
34. Tunesien TUN 2 ½ 2 2 2 26½ 16 6 4 3
35. Türkei TUR ½ 2 2 2 1 2 1 3 3 25½ 14 5 4 4
36. Venezuela VEN ½ 3 1 2 2 2 3 2 25 12 4 4 5
37. Portugal POR 1 2 2 2 3 3 2 25 10 3 4 6
38. Chile CHI 1 1 ½ 3 2 ½ 23½ 9 4 1 8
39. Ekuador ECU 1 2 1 2 1 3 23½ 8 3 2 8
40. Irland IRE ½ 1 2 2 1 1 ½ 3 2 21 9 3 3 7
41. Puerto Rico PUR 1 1 0 ½ 2 2 1 2 2 18½ 6 1 4 8
42. Luxemburg LUX ½ 1 0 ½ 2 1 2 ½ 1 2 16 5 1 3 9

Endstand Finalgruppe D als Kreuztabelle[Bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 BP MP + = -
43. Südafrika RSA 3 3 4 2 4 4 3 28 17 8 1 0
44. Mexiko MEX 2 2 3 3 3 4 24½ 14 6 2 1
45. Bolivien BOL 1 2 2 2 3 22 13 5 3 1
46. Monaco MNC 1 2 2 2 3 3 3 20 11 4 3 2
47. Marokko MAR 0 1 2 2 3 3 19½ 12 5 2 2
48. Nikaragua NCA 2 1 2 2 ½ 2 3 3 17 8 2 4 3
49. Panama PAN 1 ½ 1 2 3 16½ 7 3 1 5
50. Libanon LIB 0 ½ 1 ½ 2 11 3 1 1 7
51. Zypern CYP 0 ½ 1 1 2 2 11 2 0 2 7
52. Hongkong HKG 1 0 1 1 1 1 1 2 10½ 3 1 1 7

Beste prozentuale Ergebnisse[Bearbeiten]

Brett, Platz Name, Vorname Code Gruppe Punkte Partien Prozent
Brett 1
1 Petrosjan, Tigran URS A 11½ 13 88,5
2 Fischer, Robert James USA A 15 17 88,2
3 Uhlmann, Wolfgang GDR A 13 18 72,2
3 Ojanen, Kaarle FIN B 13 18 72,2
Brett 2
1 Panno, Oscar ARG A 14 18 77,8
2 Szabó, László HUN A 11 15 73,3
3 Westerinen, Heikki FIN B 14½ 20 72,5
Brett 3
1 Tal, Michail URS A 12 13 92,3
2 Balinas, Rosendo Carreon PHI C 15½ 20 77,5
3 Bilek, István HUN A 11½ 15 76,7
Brett 4
1 Langeweg, Christian NED B 12 15 80,0
2 Matanović, Aleksandar YUG A 10½ 14 75,0
2 Stein, Leonid URS A 9 12 75,0
Reserve 1
1 Kortschnoi, Viktor URS A 10½ 13 80,8
2 Matulović, Milan YUG A 12 15 80,0
3 Ree, Hans NED B 11 15 73,3
Reserve 2
1 Bárczay, László HUN A 11 12 91,7
2 Polugajewski, Lev URS A 11 14 78,6
3 İbrahimoğlu, İsmet TUR C 10 13 76,9

Spieler der Sowjetunion (Olympiasieger)[Bearbeiten]

Ergebnisse aus Vorgruppe 1 und Finalgruppe A

Brett Name, Vorname Ergebnis Prozent Platz
1 Petrosjan, Tigran 11½ aus 13 88,5 1.
2 Spasski, Boris 10 aus 15 66,7 6.
3 Tal, Michail 12 aus 13 92,3 1.
4 Stein, Leonid 9 aus 12 75,0 2.
Res 1 Kortschnoi, Viktor 10½ aus 13 80,8 1.
Res 2 Polugajewski, Lev 11 aus 14 78,6 2.

Spieler der Deutschen Demokratischen Republik[Bearbeiten]

Ergebnisse aus Vorgruppe 5 und Finalgruppe A

Brett Name, Vorname Ergebnis Prozent Platz
1 Uhlmann, Wolfgang 13 aus 18 72,2 3.
2 Pietzsch, Wolfgang 8 aus 15 53,3 20.
3 Fuchs, Reinhart 6½ aus 13 50,0 21.
4 Malich, Burkhard 9½ aus 15 63,3 8.
Res 1 Zinn, Lothar 4½ aus 9 50,0
Res 2 Liebert, Heinz 3 aus 6 50,0

Weblinks[Bearbeiten]