Schachweltmeisterschaft der Frauen 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kontrahenten der Schachweltmeisterschaft der Frauen 2011
Foto
Women's World Chess Championship Tirana 2011.jpg
Hou Yifan K. Humpy
Nation China VolksrepublikChina IndienIndien
Status Weltmeisterin
seit 2010
Herausforderin
Alter 17 Jahre 24 Jahre
Elo-Zahl
(November 2011)
2578 2600

Die Schachweltmeisterschaft der Frauen 2011 war der vom 14. bis 24. November 2011 in der albanischen Hauptstadt Tirana ausgetragene Zweikampf zwischen Titelverteidigerin Hou Yifan und ihrer Herausforderin K. Humpy um den Titel der Schachweltmeisterin. Der auf zehn Partien angesetzte Wettbewerb wurde von Hou Yifan bereits nach acht Partien vorzeitig gewonnen, wodurch sie ihren Titel erfolgreich verteidigte. Ausrichter war der Weltschachbund FIDE. Mit der Eröffnungs- und Schlusszeremonie dauerte die Veranstaltung insgesamt vom 13. bis 30. November 2011 an.

Zyklus[Bearbeiten]

Im Weltmeisterschaftszyklus der Schachweltmeisterschaft der Frauen 2010 und 2011 wurde die Schachweltmeisterschaft der Frauen erstmals abwechselnd im K.-o.-System und im Zweikampf der Weltmeisterin gegen die Gewinnerin des FIDE Grand Prix ermittelt. Hou Yifan hatte sowohl den FIDE Grand Prix der Frauen 2009-2011 als auch die K.-o.-Schachweltmeisterschaft 2010 gewonnen, wodurch die Grand-Prix-Zweitplatzierte K. Humpy als Herausforderin aufrückte.

Die elostärkste Spielerin Judit Polgár nahm nicht teil, da sie reine Frauenturniere ablehnte. Hinter ihr waren Hou Yifan und K. Humpy zum Zeitpunkt des Zweikampfs im November 2011 auf Platz 2 und 3 der Frauen-Weltrangliste.[1]

Zweikampf[Bearbeiten]

Die offiziellen FIDE-Regelungen zum Zweikampf[2] planten inklusive der Anfangs- und Schlusszeremonie bis zu 19 Tage für den Zweikampf ein. Die Partien sollten jeweils um 15 Uhr stattfinden.

Die Bedenkzeit betrug jeweils 90 Minuten für die ersten 40 Züge und anschließend weitere 30 Minuten für den Rest der Partie, sowie ab dem ersten Zug einen Zeitbonus von 30 Sekunden pro Zug.

Der Zweikampf war auf zehn Partien angesetzt, aus denen mindestens 5,5 Punkte für den Sieg notwendig waren. Bei einem Unentschieden nach den regulären Partien sollte ein Tie-break entscheiden. Dazu sollten zunächst vier Partien mit einer Bedenkzeit von jeweils 25 Minuten für die gesamte Partie plus zehn Sekunden Zeitbonus pro Zug stattfinden.

Im Falle eines weiteren Gleichstands sollte ein Zweikampf über zwei Partien zu jeweils fünf Minuten für die gesamte Partie mit einem Zeitbonus von drei Sekunden pro Zug stattfinden. Insgesamt sollten bei eventuellem Gleichstand fünf solcher Zweikämpfe stattfinden. Falls alle mit Gleichstand ausgegangen wären, hätte ein sogenanntes Sudden Death entschieden.

Für das Sudden Death sollte ausgelost werden, wer die Farben der Partie auswählen darf. Die Bedenkzeit hätte fünf Minuten für Weiß und vier Minuten für Schwarz mit einem Zeitbonus von jeweils drei Sekunden ab dem 61. Zug betragen. Weiß hätte die Partie gewinnen müssen, um als Sieger aus dem Zweikampf hervorzugehen, ansonsten hätte auch bei einem Remis die Schwarzspielerin gewonnen.

Zwischen den Tie-break-Partien waren jeweils zehn Minuten Pause vorgesehen.

Die Eröffnungszeremonie fand am 13. November 2011 statt, am folgenden Tag wurde die erste Partie gespielt. Die Schlusszeremonie fand trotz Hou Yifans vorzeitigem Sieg am 30. November 2011 statt.

Hou Yifan gewann den Zweikampf am 24. November 2011 vorzeitig mit 5,5 zu 2,5 Punkten nach acht Partien und verteidigte so erfolgreich ihren Titel.

Schachweltmeisterschaft der Frauen 2011
Elo 1 2 3 4 5 6 7 8 Punkte
China VolksrepublikChina Hou Yifan 2578 ½ ½ 1 ½ ½ 1 1 ½
IndienIndien K. Humpy 2600 ½ ½ 0 ½ ½ 0 0 ½

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise und Quellen[Bearbeiten]

  1. FIDE-Weltrangliste der Frauen für November 2011 (englisch)
  2. Regulations for the Women’s World Championship match (FWWCM) 2011. PDF-Datei, 326 KB