Schachweltmeisterschaft der Frauen 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anna Uschenina wurde 2012 neue Schachweltmeisterin (Foto aus Dresden 2011)

Die Schachweltmeisterschaft der Frauen 2012 war ein vom 10. November bis 1. Dezember 2012 in Chanty-Mansijsk ausgetragenes K.-o.-Turnier im Schach, in dem unter 64 Teilnehmerinnen die Schachweltmeisterin ermittelt wurde.

Die 64 ermittelten Kandidatinnen bestanden aus Weltmeisterin Hou Yifan, der Finalistin 2011 K. Humpy, den Halbfinalistinnen 2010, den Gewinnern der Weltjuniorenmeisterschaften 2010 und 2011, jeweils 28 europäischen, acht amerikanischen, zwölf asiatischen und ozeanischen, drei afrikanischen Spitzenspielerinnen aus den Kontinentalmeisterschaften, zwei Nominierten des FIDE-Präsidenten Kirsan Iljumschinow und den elostärksten Spielerinnen mit der Durchschnittswertung von Juli 2011 und Januar 2012. Da nicht alle der Kandidatinnen teilnahmen, rückten weitere nach. So nahm beispielsweise die chinesische Finalistin 2010 Ruan Lufei nicht teil und Judit Polgár als elostärkste Frau lehnt eine Teilnahme an reinen Frauenturnieren generell ab.[1]

Der Gesamtpreisfonds betrug 450.000 US-Dollar, davon 60.000 für die Gewinnerin. Das Turnier und somit den Titel gewann die Ukrainerin Anna Uschenina; die amtierende Weltmeisterin Hou Yifan schied bereits in der zweiten Runde gegen Monika Soćko aus.

Nachwirkungen[Bearbeiten]

Durch ihre Qualifikation im FIDE Grand Prix der Frauen 2011–2012 hat sich Hou Yifan als Herausforderin Anna Uscheninas für die als Zweikampf geplante Schachweltmeisterschaft der Frauen 2013 qualifiziert. Falls stattdessen Hou Yifan ihren Titel 2012 erfolgreich verteidigt hätte, wäre die Grand-Prix-Zweitplatzierte K. Humpy als Herausforderin gegen sie gesetzt gewesen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise und Quellen[Bearbeiten]

  1. Teilnehmerinnenliste bei chessbase.com. 8. November 2012, abgerufen am 16. Januar 2013