Schaf (Wappentier)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schaf als Wappentier, Donamarìa, Navarra, Spanien
Schaf im Wappen von Dravograd (Unterdrauburg) in Slowenien

Das Schaf als Wappentier wird in der Heraldik in zwei Formen dargestellt. In der Wappenbeschreibung oder Blasonierung wird es häufig als Lamm oder bei der Darstellung von Hörnern als Widder (Bock, männliches Schaf) beschrieben.

Als Agnus dei wird dem Schaf als gemeine Figur ein Heiligenschein oder Nimbus um den Kopf gelegt. Es wird so zum Wappentier mit religiöser Aussage. Mit nach linksgewandtem Kopf und mit einem Vorderbein eine Fahne haltend ist es als Gotteslamm in Wappen dargestellt.

Siehe: Religion (Heraldik): Agnus Dei

Die andere Darstellung ist eine sehr einfache. Stehend oder laufend nach rechts (heraldisch) und ebenso blickend, manchmal eine Fahne haltend, aber ohne Nimbus, ist es eine schlichte Wappenfigur. Das rechte Vorderbein ist erhoben. Die Hauptfarbe ist Silber (weiß) oder Gold. Es soll in dieser Form die Schafzucht und Haltung in der Region versinnbildlichen. Als Dreipass gestellte drei Schafe werden häufig zwei über eins (2:1) im Wappen gezeigt. Die Bewehrung kann anders tingiert sein, das heißt für Hufe und Hörner sind andere Farben möglich.

Beliebt sind auch nur Hörner im Wappen. Diese werden im Oberwappen ebenfalls gern wiederholt.

Mit Ziegenböcken, Gämsen, Steinböcken und anderen Hornträgen sind bei Tier und besonders beim Gehörn in der Heraldik Verwechslungen möglich. Die Wappenbeschreibung muss es klären.

Die Darstellungen eines hängenden Lammes an einer Ordenskette oder nur das Lammfell an dieser sind das Symbol des Ordens vom Goldenen Vlies. Dieser Orden wird bei entsprechenden Vollwappen um den Schild gelegt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]

 Commons: Schaf in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien