Schalter (Abfertigung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abfertigungsschalter am Flughafen
Fahrkartenschalter am Bahnhof

Ein Schalter ist eine zumeist kleine, ortsfeste Einrichtung, an der Dienstleistungen auf persönlicher Basis gehandelt werden. Die bekanntesten Formen sind Fahrkartenschalter, Bankschalter, Schalter für Eintrittskartenverkauf oder für die Annahme von Fracht oder Postsendungen.

Allgemeines[Bearbeiten]

Ein Schalter ist eine kleine Örtlichkeit, an der ein Dienstleistungserbringer üblicherweise Wertpapiere für seine Dienstleistungen feilbietet (z.B. Fahrkarten oder Briefmarken) und manchmal die Erbringung einer Dienstleistung vorbereitet (z.B. Annahme von Fracht). Typischerweise befindet sich die Person des Anbieters der Dienstleistung hinter einem Tisch oder Tresen, auf dem die Gegenstände des Handels ausgetauscht werden. Die Verwendung des Begriffs Schalter rührt daher, dass der Erbringer der Dienstleistung oftmals in einem abgeschlossenen, nur über den Tresen erreichbaren Raum saß (mittelhochdeutsch: Schalter = Riegel), um die von ihm verwahrten Wertpapiere, Wertgegenstände oder Geld vor dem direkten Zugriff von außen zu schützen.

Arten von Schaltern[Bearbeiten]

Im Alltag existieren eine Vielzahl von Typen von Schaltern, von denen einige hier erwähnt werden:

  • Fahrkartenschalter befinden sich klassischerweise in Bahnhöfen oder Busbahnhöfen und dienen dem Verkauf von Fahrscheinen zur Beförderung von Personen oder Fracht. Zunehmend werden Fahrkartenschalter auch durch Fahrkartenautomaten ersetzt oder ergänzt.
  • Bankschalter befinden sich in Banken oder Sparkassen und dienen der Ein- oder Auszahlung von Geld oder anderen Wertpapieren. In einigen Banken werden an Schaltern auch Beratungsdienstleistungen erbracht.
  • Postschalter sind Örtlichkeiten in Dienststellen oder Service-Einrichtungen der Post, an denen Briefe oder Pakete zur Beförderung aufgegeben werden oder Briefmarken zur späteren Verwendung für Versanddienstleistungen erworben werden können. An vielen Postschaltern werden auch Finanzdienstleistungen abgewickelt.
  • Abfertigungsschalter sind Schalter, an denen Personen, Fracht oder Gepäck zur weiteren Beförderung abgefertigt werden. Diese Schalter befinden sich meistens an Güterbahnhöfen, Häfen, sonstigen Umschlagsplätzen oder Staats- oder Zollgrenzen.
  • Check-in-Schalter sind Schalter an Flughäfen, an denen Personen und Gepäck für einen Flug abgefertigt werden. An diesen Schaltern können meist auch Flugtickets erworben und vorbereitend Einreiseformalitäten erledigt werden.
  • Verkaufsschalter für Eintrittskarten befinden sich häufig in Kinos, Theatern, Stadien oder am Eingang von kostenpflichtigen Parks. An ihnen kann man Eintrittskarten erwerben, die zur Inanspruchnahme einer meist kulturellen Dienstleistung berechtigen.

Neben den klassischen Schaltern, an denen Geschäfte persönlich zwischen einem Anbieter und einem Kunden getätigt werden, gibt es mittlerweile auch sogenannte Selbstbedienungsschalter, an denen anstelle des Anbieters in Person ein Selbstbedienungsautomat oder Selbstbedienungsterminal steht.

In jüngster Zeit wird vermehrt auch der Begriff Counter (englisch für Tresen) im Sinne von Schalter verwendet. Dies ist vor allem in Bereichen mit internationalem Publikum wie auf Flughäfen oder auf Messen der Fall. Der Begriff bezieht sich dann aber in der Regel ausschließlich auf offene Schalter, die nur aus einem Tresen bestehen und keine abgeschlossene Räumlichkeit umfassen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Schalter – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Siehe auch[Bearbeiten]

Tresen