Schammai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schammais Grabmonument

Rabbi Schammai (* und † um 100 v. Chr., auch gelistet als Schammai Haffakin) war ein pharisäischer Schulgründer im 1. Jahrhundert vor Christus und stellte den gewichtigsten Konkurrenten seines Lehrers Hillel dar.[1]

Wirken[Bearbeiten]

In der jüdischen Tradition sind wie bei Hillel auch von Schammai mehrere Aussagen in den Sprüchen der Väter, einem populären Ausschnitt des Talmud, überliefert. Ein Beispiel: Schammai sprach: Setze für deine Tora feste Stunden an; sage wenig, tu aber viel und empfange alle Menschen mit freundlichem Gesicht (Kap. I, 15). Seine Thesen, insbesondere die zur Ehescheidung, wurden u. a. von Jesus von Nazaret verfochten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.zeno.org/Pierer-1857/A/Schammai+Haffakin?hl=schammai