Schanibek Alimchanuli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Boxen Boxen
KasachstanKasachstan Kasachstan
Weltmeisterschaften
Gold 2013 Almaty Mittelgewicht
Asienmeisterschaften
Gold 2013 Amman Mittelgewicht

Schanibek Alimchanuli (* 1. April 1993), kasachisch Zhanibek Alimkhanuly, ist ein kasachischer Boxer.

Boxkarriere[Bearbeiten]

Alimchanuli stammt aus dem Gebiet Almaty, wurde 2009 Kasachischer Jugendmeister im Weltergewicht und nahm an den 7. Juniorenweltmeisterschaften 2009 in Jerewan, Armenien, (Achtelfinale) und den 2. Jugendweltmeisterschaften 2010 in Baku, Aserbaidschan, (Viertelfinale) teil.

2012 gewann er die Kasachischen Meisterschaften im Mittelgewicht und startete in dieser Gewichtsklasse auch bei den im Juli 2013 ausgetragenen 27. Asienmeisterschaften in Amman, Jordanien. Durch Siege gegen Schuchrat Abdullajew aus Usbekistan (2:1), Wen Yinhang aus China (t.K.o.), Sajad Mehrabi aus dem Iran (2:1) und Navrus Dschafojew aus Tadschikistan (3:0), sicherte er sich die Goldmedaille und war somit auch für die 17. Weltmeisterschaften im Oktober 2013 im heimischen Almaty qualifiziert. Dort besiegte er in der Vorrunde Soltan Migitinow aus Aserbaidschan (3:0), im Achtelfinale Juan Antonio Mercado aus Mexiko (t.K.o.) und im Viertelfinale Bogdan Juratoni aus Rumänien (3:0). Im anschließenden Halbfinale wurde er kampflos (W.O.) zum Sieger erklärt, da sein englischer Gegner Anthony Fowler aufgrund einer Handverletzung nicht antreten konnte. Im Finalkampf traf er auf den amtierenden Europameister und in zuletzt 32 Kämpfen ungeschlagenen Jason Quigley aus Irland, welchen er bereits in der ersten Runde am Boden hatte und am Ende klar mit 3:0, Weltmeister im Mittelgewicht wurde.

Weblinks[Bearbeiten]