Scharrachbergheim-Irmstett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scharrachbergheim-Irmstett
Wappen von Scharrachbergheim-Irmstett
Scharrachbergheim-Irmstett (Frankreich)
Scharrachbergheim-Irmstett
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Molsheim
Kanton Wasselonne
Koordinaten 48° 36′ N, 7° 30′ O48.5936111111117.4938888888889199Koordinaten: 48° 36′ N, 7° 30′ O
Höhe 172–316 m
Fläche 3,22 km²
Einwohner 1.177 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 366 Einw./km²
Postleitzahl 67310
INSEE-Code

Rathaus in Scharrachbergheim

Scharrachbergheim-Irmstett ist eine französische Gemeinde mit 1177 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) östlich der Mossig im Département Bas-Rhin in der Region Elsass. Die heutige Gemeinde entstand am 1. Januar 1975 durch die Fusion der Gemeinden Scharrachbergheim und Irmstett. Sie stellt 4 Delegierte in der Communauté de communes de la Porte du Vignoble. Die örtlichen Berge sind der 246 m hohe Amberg und der 301 m hohe Scharrach. Die Umgebung ist geprägt durch Äcker und Rebberge. Die umliegenden Gemeinden sind Osthoffen im Osten, Dahlenheim im Südosten, Soultz-les-Bains im Süden, Traenheim im Westen und Odratzheim im Nordwesten.

Panoramablick vom Scharrachberg in die Oberrheinebene, auf Strasbourg und zum Schwarzwald

Geschichte[Bearbeiten]

Neben der Familie von Scharrach, die der Siedlung ihren Namen gab, ist auch eine Familie von Geroldseck bekannt, der um 1390 eine Familie von Ochsenstein folgte.

Bevölkerungsentwicklung [1][Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2009 2011
Einwohner 620 660 632 854 1001 992 1085 1224 1177

Wappen[Bearbeiten]

Von Scharrachberg und Irmstett sind historische Wappen überliefert:

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Scharrachbergheim-Irmstett hat keinen Bahnhof mehr. Heute existiert noch das ehemalige Empfangsgebäude.
  • Die katholische Kirche Saint-Jean-Baptiste stammt aus dem 19. Jahrhundert.
  • Die protestantische Kirche wurde im 12. Jahrhundert erbaut und im 19. Jahrhundert erneuert.
  • Ein Schloss, in dem sich ein Fort befand, befindet sich heute in privatem Besitz.
  • Die Wasserburg ist ein Schloss, das 1450 von Jean de Scharrach erbaut wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Scharrachbergheim-Irmstett auf der Seite des INSEE

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Scharrachbergheim-Irmstett – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien