Schatzinseln (Buch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schatzinseln:
Wie Steueroasen die Demokratie untergraben
Genre Sachbuch
Originaltitel Treasure Islands:
Uncovering the Damage of
Offshore Banking and Tax Havens
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 380 Seiten
Ersterscheinung Schweiz: 2011
ISBN (gebunden) ISBN 978-3858694607

Schatzinseln ist ein Buch des politischen Analysten und Mitglieds des Royal Institute of International Affairs Nicholas Shaxson über die geheime Rolle von Offshore-Finanzplätzen und Steueroasen in der globalen Wirtschaft. Das Buch wurde am 6. Januar 2011 mit Unterstützung der internationalen Nichtregierungsorganisation Tax Justice Network veröffentlicht.[1][2]

Rezeption[Bearbeiten]

Die Irish Times bezeichnen „Treasure Islands“ (Originaltitel) als hervorragendes Buch, das die desaströsen Auswirkungen der Steuervermeidung multinationaler Konzerne auf die globale Politik und das menschliche Wohl aufzeigt.[3] The Guardian nennt es das „vermutlich wichtigste Buch, das bis dato in diesem Jahr in Großbritannien erschienen ist“.[4] Eine Zusammenfassung der überwiegend positiven Kritiken findet sich auf der Treasure Islands Webseite.[5]

Verfilmung[Bearbeiten]

Ein auf dem Buch basierender Dokuthriller mit dem Namen „Cashback“ befindet sich derzeit in Produktion. Er soll im Jahr 2012[veraltet] erscheinen. Regie führen die beiden britischen Brüder und Filmemacher Marc und Nick Francis, die bereits für die Verfilmung des preisgekrönten Films Black Gold verantwortlich zeichnen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Shaxson, Nicholas, The truth about tax havens, The Guardian, 8. Januar 2011
  2. Book: Bermuda’s A “Treasure Island”, Bernews.com, 8. Januar 2011
  3. Colm, Keena The offshore havens that sink nations, Irish Times, 8. Januar 2011
  4. Monbiot, George To us, it's an obscure shift of tax law. To the City, it's the heist of the century, The Guardian, 7. Februar 2011
  5. Praise, treasureislands.org

Weblinks[Bearbeiten]