Schefenacker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt ein Busunternehmen. Zum ehemals Schefenacker genannten Automobilzulieferer siehe Visiocorp.
Schefenacker
Reise- und Verkehrs-GmbH & Co. KG
Logo von Schefenacker
Basisinformationen
Unternehmenssitz Esslingen am Neckar
Verkehrsverbund VVS, VGS
Mitarbeiter ~ 50
Linien
Bus 12
Anzahl Fahrzeuge
Omnibusse ~ 30
MAN A21 von Schefenacker

Die Schefenacker Reise- und Verkehrs-GmbH & Co. KG mit Sitz in Esslingen am Neckar ist als privates Busunternehmen im Linien- und Gelegenheitsverkehr tätig. Es werden zwölf eigene Buslinien innerhalb des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS) betrieben. Über die Tochtergesellschaft Extratours GmbH & Co. KG tritt das Unternehmen auch als Reiseveranstalter in Erscheinung.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 1927 erwarb Hermann Schefenacker aus Aichschieß einen Omnibus, mit dem er einen regelmäßigen Linienverkehr von Esslingen über Plochingen, Baltmannsweiler, Hohengehren, Winterbach und Weiler nach Schorndorf durchführte. In den Folgejahren wurde der Fuhrpark vergrößert und das Geschäft auf Gesellschaftsreisen im In- und Ausland ausgedehnt.

Nach dem Einzug sämtlicher Omnibusse für Kriegszwecke wurde 1945 der Linienbetrieb mit zwei Omnibussen wieder aufgenommen.

Nach Hermann Schefenackers Tod 1959 übernahm sein Sohn Erich die Geschäftsführung. Der Fuhrpark bestand mittlerweile aus 22 Omnibussen.

Nach dem Tode Erich Schefenackers 1972 übernahm seine Frau Elisabeth den Betrieb, die ihn bis heute mit ihrem späteren Gatten Ernst Stöck führt.

1977 wurde der Betriebshof in Oberesslingen eröffnet.

Im Bereich Bustouristik schloss man sich 1983 mit vier anderen Omnibusunternehmen aus der Region Stuttgart zusammen und gründete den Reiseveranstalter Extratours. Die Firma Bader- Reisen aus Grafenberg ist im Januar 2010 bei Extratours ausgestiegen so dass Schefenacker-Reisen alleiniger Gesellschafter Extratours ist.

Im Jahr 1998 beteiligte sich Schefenacker am Omnibusbetrieb Schmid in Schlierbach, der dazu in die Omnibusverkehr Schlierbach GmbH (OVS) überführt wurde.

Heute beschäftigt Schefenacker rund 50 Mitarbeiter und verfügt über etwa 30 Omnibusse.

Betrieb[Bearbeiten]

Linien[Bearbeiten]

Schefenacker betreibt elf Buslinien im nordöstlichen Landkreis Esslingen innerhalb des VVS.[1] Die Line 178, deren Konzession bei der Tochtergesellschaft OVS liegt, verkehrt auch im Landkreis Göppingen. Hier gilt für Fahrten innerhalb des Kirchheimer Stadtgebietes der VVS-Tarif, ansonsten galt bis Dezember 2010 der Tarif der Verkehrsgemeinschaft Stauferkreis, die zum 1. Januar 2011 von der Filsland Mobilitätsverbund GmbH abgelöst wurde.

Nr. Verlauf
104 EsslingenOberesslingenSirnauDeizisau
106 Esslingen – Oberhof – BaltmannsweilerHohengehrenWinterbach (– Schorndorf)
141 Plochingen – Stumpenhof
142 PlochingenReichenbach
143 DeizisauPlochingen
145 Wernau BahnhofWernau KatzensteinWernau SchmalwiesenWernau Brühl - Wernau Bahnhof
146 Wernau BahnhofWernau SchmalwiesenWernau BrühlWernau KatzensteinWernau Bahnhof
148 Reichenbach Risshalde – Bahnhof – Siegenberg
149 PlochingenBaltmannsweilerHohengehren (– WinterbachWeilerSchorndorf) (nur Mo–Fr)
151 WendlingenKöngenWendlingen
152 Wendlingen Bf – Schulzentrum – Wendlingen Bf (Schülerverkehr)
153 ZizishausenOberboihingen (Schülerverkehr)
178 KirchheimSchlierbachAlbershausenUhingenFaurndauGöppingen (OVS)
184 Nürtingen ZOB – ZizishausenUnterensingenWendlingen Bf (gemeinsam mit Fa. Bader)

Außerdem bedient das Unternehmen die Linie 121 der END Verkehrsgesellschaft, sie verbindet Oberesslingen mit Neuhausen auf den Fildern, im Auftragsverkehr.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Der Betriebshof von Schefenacker befindet sich im Industriegebiet Sirnau, unmittelbar neben der Firma Fischle. Im Bestand befinden sich überwiegend Niederflurfahrzeuge. Darunter drei Setra-Überlandgelenkbusse des Typs SG 321 UL, drei Mercedes-Benz O 405 und sechs MAN Lion’s City A21. Einer von ihnen wurde mit einer Anhängerkupplung ausgestattet und wird zeitweise mit einem Göppel-Busanhänger eingesetzt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Übersicht des Städtischen Verkehrsbetriebs Esslingen
  2. Liniengeschichte und Netzdaten auf www.obus-es.de

Weblinks[Bearbeiten]

48.7163055555569.3466666666667Koordinaten: 48° 42′ 59″ N, 9° 20′ 48″ O