Scheibenzüngler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scheibenzüngler
Iberischer Scheibenzüngler (Discoglossus galganoi)

Iberischer Scheibenzüngler (Discoglossus galganoi)

Systematik
Klasse: Lurche (Amphibia)
Unterklasse: Lissamphibia
Ordnung: Froschlurche (Anura)
Unterordnung: Archaeobatrachia
Überfamilie: Discoglossoidea
Familie: Scheibenzüngler
Wissenschaftlicher Name
Discoglossidae
Günther, 1858

Die Familie der Scheibenzüngler (Discoglossidae) gehört zur Ordnung der Froschlurche (Anura). Ihre Verbreitung reicht von Nordwestafrika über Europa bis nach Vorderasien. Mehrere anatomische Merkmale trennen sie von anderen Familien, beispielsweise den Kröten (Bufonidae). So besitzen sie als urtümliche („niedere“) Froschlurche (Archaeobatrachia) noch echte Rippen. Ihre Zunge ist rundlich, dick und zum größten Teil am Mundboden verwachsen. Sie kann daher nicht, wie bei „höheren“ Froschlurchen (Neobatrachia), zum Beutefang hervorgeschnellt werden. Der Amplexus zur Paarungszeit erfolgt in der Lendengegend.

Taxonomie[Bearbeiten]

Zur Familie Discoglossidae wurden früher unter anderem auch die Unken und die Barbourfrösche (Barbourula) gestellt. Diese werden inzwischen als eigene Familie Bombinatoridae behandelt. Heute wird lediglich noch die Gattung Eigentliche Scheibenzüngler (Discoglossus) in diese Familie eingeordnet. Alternativ besteht die Auffassung, dass Discoglossidae nur ein Synonym von Alytidae sei, wobei in dem Fall dort aber neben Discoglossus auch die Geburtshelferkröten (Alytes) gruppiert werden.

Fossiler Discoglosside aus dem Miozän von Öhningen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Scheibenzüngler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien