Schenkendorf (Mittenwalde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

52.27805555555613.59611111111138Koordinaten: 52° 16′ 41″ N, 13° 35′ 46″ O

Schenkendorf
Höhe: 38 m ü. NN
Einwohner: 1000
Eingemeindung: 26. Oktober 2003
Postleitzahl: 15711
Vorwahl: 03375
Dorfkirche in Schenkendorf
Eingang des Schlossparks

Schenkendorf ist ein Ortsteil von Mittenwalde im Landkreis Dahme-Spreewald im Bundesland Brandenburg der Bundesrepublik Deutschland.

Geographie[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Schenkendorf liegt vor der südöstlichen Stadtgrenze von Berlin und östlich der A 13. Westlich des Ortes liegt Mittenwalde, nordwestlich grenzt es an Ragow und östlich liegt Königs Wusterhausen. Direkt nördlich verläuft der Nottekanal, der unmittelbar hinter Königs Wusterhausen in die Dahme mündet.

Geschichte[Bearbeiten]

Für kurze Zeit wurde Ende des 19. Jahrhunderts bei Schenkendorf Braunkohle abgebaut. Eine regional bekannte Sehenswürdigkeit ist das Schloss Schenkendorf.

Schenkendorf wurde am 26. Oktober 2003 nach Mittenwalde eingemeindet.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2003

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schenkendorf (Mittenwalde) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien