Schienenschlacht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Schienenschlacht
Originaltitel La bataille du rail
Produktionsland Frankreich
Originalsprache Französisch, Deutsch
Erscheinungsjahr 1946
Länge 85 Minuten
Stab
Regie René Clément
Drehbuch René Clément, Colette Audry, Pierre Bost, Jean Aurenche
Produktion Pierre Lévy
Musik Yves Baudrier
Kamera Henri Alekan
Schnitt Jacques Desagneaux
Besetzung

Schienenschlacht ist ein 1946 erschienener Film über den Kampf der französischen Eisenbahner gegen die Nazis. Ursprünglich war der Film als Dokumentarfilm gedacht, es entstand letztendlich aber ein Spielfilm. Das Premierendatum war am 27. Februar 1946, im selben Jahr erfolgte im September die Aufführung bei den ersten Internationalen Filmfestspielen von Cannes. Im Jahr 2010 wurde dort eine restaurierte Fassung des Films vorgestellt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten]

„Das mit Laiendarstellern und einem improvisierten Skript gedrehte Werk beeindruckt durch seinen halbdokumentarischen Stil, der vom russischen Revolutionsfilm geprägt war“

Cinema

Literatur[Bearbeiten]

  • Thomas Koebner: Filmregisseure. Biographien, Werkbeschreibungen, Filmographien Reclam, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-15-010662-4.

Weblinks[Bearbeiten]