Schiffskompass (Sternbild)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sternbild
Schiffskompass
Legende
Pyxis constellation map.png
Karte des Sternbilds Schiffskompass
Lateinischer Name Pyxis
Lateinischer Genitiv Pyxidis
Kürzel Pyx
Rektaszension 826438h 26m 43s bis 927379h 27m 37s
Deklination 1628269−37° 17′ 31″ bis 1827559−17° 24′ 41″
Fläche 221 deg²
Rang 65
Vollständig
sichtbar
63° Nord bis 90° Süd
Beobachtungszeit
für Mitteleuropa
Winter
Anzahl der Sterne
heller als 3 mag
0
Hellster Stern
(Größe)
α Pyxidis (3,68)
Meteorströme
Nachbarsternbilder
(von Norden im
Uhrzeigersinn)

Der Schiffskompass (lateinisch Pyxis) ist ein Sternbild des Südhimmels.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Schiffskompass ist ein unscheinbares Sternbild südlich der Wasserschlange (Hydra). Nur einer seiner Sterne ist heller als die 4. Größenklasse.

Durch den Schiffskompass zieht sich das Band der Milchstraße mit zwei offenen Sternhaufen.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Sternbild wurde 1756 von dem französischen Astronomen Nicolas Louis de Lacaille eingeführt. Er positionierte es westlich des seinerzeit noch vollständigen antiken Sternbildes Argo Navis, das Schiff der Argonauten. 1763 teilte er das ausgedehnte Schiff in drei separate Konstellationen ein, das Achterdeck des Schiffs (Puppis), das Segel des Schiffs (Vela) und der Kiel des Schiffs (Carina).

Die zwischen Segel und Schiffskompass liegenden Sterne wurden früher als Mast (Malus) bezeichnet. Siehe dazu bei Schiff Argo.

Himmelsobjekte[Bearbeiten]

Stellare Objekte[Bearbeiten]

Name / Bezeichnung Größe
α Pyxidis 3,68m
β Pyxidis 4,0m
γ Pyxidis 4,0m
T Pyxidis
Gliese 317

α Pyxidis ist ein 1200 Lichtjahre entfernter Stern der Spektralklasse B2 III.

Deep-Sky-Objekte[Bearbeiten]

NGC sonstige Größe Typ Name
2613 10,4m Galaxie
2627 8,4m Offener Sternhaufen
2658 9,2m Offener Sternhaufen
2818 8,2m Planetarischer Nebel

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sternbild Schiffskompass – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien