Schilddrüsenoperation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schilddrüsenoperation ist der Sammelbegriff für die operativen Behandlungsverfahren bei Erkrankungen der Schilddrüse.

Es handelt sich um folgende Eingriffe:

Mit diesen Eingriffen werden viele verschiedene Erkrankungen der Schilddrüse behandelt:

In Deutschland werden jährlich etwa 110.000 Schilddrüsenoperationen ausgeführt. Operationen der Schilddrüse liegen damit an dritter Stelle in der nationalen Operationsstatistik. Statistisch kommt so jährlich eine Operation auf 750 Einwohner, während in Großbritannien eine Operation auf 4.900 Einwohner und in den USA nur eine Operation auf 6.000 Einwohner kommt.[1]

Belege[Bearbeiten]

  1. J. Feldkamp. Versorgung von Schilddrüsenkranken in Deutschland. In: H. Dralle (Hrsg.) Schilddrüse 2009. Qualitätsstandards in der Schilddrüsenmedizin. Berlin 2010 ISBN 978-3-86541-386-4
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!