Schinar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schinar (Irak)
Uruk
Uruk
Babylon
Babylon
Šuruppak
Šuruppak
Ur
Ur
Schinar
Schinar
Singara/Sinjar Karte Irak

Šinar (Schinar) ist ein im Alten Testament (1. Mose 10:10) erwähnter geographischer Begriff.

Lokalisierung[Bearbeiten]

Der Name wurde oft von Singara (Dschebel Sinjâr) westlich von Assyrien und nördlich von Babylon abgeleitet.[1] Nach der Entdeckung und Entzifferung der sumerischen Keilschrift wurde vorgeschlagen, Šinar mit Šumer oder dessen angeblich älterer Form *Šungir gleichzusetzen, oder aber mit *Šugir, einer Namensvariante von Girsu oder einem Stadtviertel von Lagaš gleichzusetzen.[1] Albright will Šinar mit Ḫana gleichsetzen.

Literatur[Bearbeiten]

  • W. F. Albright, Shinar-Šanḡar and Its Monarch Amraphel. American Journal of Semitic Languages and Literatures 40/2, 1924, 125-133.

Weblinks[Bearbeiten]

www.bibleserver.com

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b W. F. Albright, Shinar-Šanḡar and Its Monarch Amraphel. American Journal of Semitic Languages and Literatures 40/2, 1924, 125