Brasil Kirin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Schincariol)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brasil Kirin S.A.
Rechtsform S.A.
Gründung 1939 (als Schincariol)
Sitz Itu, Brasilien
Leitung Gino di Domenico
Branche Getränke
Website www.brasilkirin.com
Logo von Schincariol

Brasil Kirin ist ein 1939 als Schincariol gegründeter brasilianischer Getränkehersteller mit Sitz in Itu (São Paulo). Seit 1989 braut Schincariol auch Bier.[1]

Mit einer Produktion von 2,5 Millionen hl Bier und einem Marktanteil in Brasilien von 14 %. war sie 2005 die zweitgrößte Brauerei des Landes.[2] Seit 2011 ist Schincariol im Besitz der japanischen Kirin Brauerei Gruppe. Schincariol wurde daraufhin in Brasil Kirin umbenannt.

Produktionsstandorte[Bearbeiten]

Brasil Kirin betreibt 13 Produktionsstätten in Brasilien. Diese stehen in Alagoinhas (Bahia), Alexânia (Goiás), Benevides (Pará), Blumenau (Santa Caterina), Cachoeira de Macacu (Rio de Janeiro), Campos do Jordão (São Paulo), Caxias (Maranhão), Manaus (Amazonas), Alto Horizonte (Goiás), Igarassu (Pernambuco), Igrejinha (Rio Grande do Sul), Itu (São Paulo) und Recife (Pernambuco).

Marken[Bearbeiten]

Die Gruppe vertreibt ihre Produkte unter den Markennamen:

  • Água Schin, Mineralwasser
  • Baden Baden, Bier
  • Cintra, Bier
  • Devassa, Bier
  • Ecco!, Energy-Drinks
  • Eisenbahn, Bier
  • fibz, Soft-Drinks
  • fruthos, Säfte
  • Glacial, Bier
  • Itubaina, Soft-Drinks
  • Kirin Ichiban, Bier
  • mini Schin, Soft-Drinks
  • No Grau, Bier
  • Nova Schin, Bier
  • Schin, Bier, Soft-Drinks
  • Schin Tônica, Tonic Water
  • Skinka, Säfte

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.schincariol.com.br/index.php/site/quemsomos
  2. http://www.schincariol.com.br/index.php/site/quemsomos