Schindelwagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schindelwagen als Zirkuswohnwagen

Als Schindelwagen werden hölzerne Wohnwagen bezeichnet. Aufgrund ihrer Dimension und massiven Bauweise erfolgt der Transport mit Lastkraftwagen, Zugmaschinen oder Traktoren, früher auch mit Zugtieren.

Ein Schindelwagen besteht aus einem herkömmlichen Anhängerfahrgestell, auf dem sich als Aufbau eine Kabine aus Holz befindet. Als Dachaufbau ist ein Bogendach, bei sogenannten Oberlichtwagen auch mit Oberlicht üblich.

Schindelwagen, einst häufig auch Zigeunerwagen genannt, finden oft beim Zirkus Verwendung.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bayerischer rundfunk, BR2: Vom Hobby zur Berufung , abgerufen am 16. August 2013