Schistosoma haematobium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schistosoma haematobium
Der Erreger in histopathogischer Untersuchung, umgeben von Eosinophilen Granulozyten

Der Erreger in histopathogischer Untersuchung, umgeben von Eosinophilen Granulozyten

Systematik
Stamm: Plattwürmer (Plathelminthes)
Klasse: Saugwürmer (Trematoda)
Ordnung: Strigeiformes
Familie: Schistosomatidae
Gattung: Pärchenegel (Schistosoma)
Art: Schistosoma haematobium
Wissenschaftlicher Name
Schistosoma haematobium
Bilharz, 1852

Schistosoma haematobium ist eine Art aus der Gattung der Saugwürmer.

Der Erreger kann besonders in Afrika die für zahlreiche Todesfälle verantwortliche Infektionskrankheit Schistosomiasis hervorrufen.

Die erwachsenen Organismen finden sich in Venen, die die Harnblase umschließen. Dort geben sie Eier ab durch die Blasenwand und rufen Hämaturie im Urin hervor. In der Blase lagert sich zu viel Calcium ein, was eine Hydronephrose zur Folge hat.

In verunreinigtem Wasser schwimmen die Zerkarien und dringen durch die Haut in das Blutsystem der Patienten. In der Leber werden dann erwachsene Saugwürmer daraus. Diese weisen außen Antigene des Wirtes auf, sodass sie dessen Immunsystem entkommen. Die Eier gelangen mit der Miktion in die Gewässer in der Umgebung der Siedlungen. Dort bilden mehrere Eier ein Miracidium, das eine Bulinus-Schnecke als Zwischenwirt befällt, wo das Epithel abgestreift wird und eine Sporozyste entsteht. Innerhalb weniger Wochen entwickeln sich daraus Tochter-Sporozysten, die bald die Schnecken verlassen und dann im Wasser wieder für Wirte infektiös sind.

Zur Diagnose wird der Urin untersucht, die Eier sind ungefähr 112–180 × 40–70 Mikrometer groß. Zur Prävention müssten die Grundregeln der Hygiene beachtet werden. Zur Behandlung kommt Praziquantel in frage, wenn es zur Verfügung steht.

Literatur[Bearbeiten]

  • International Agency for Research on Cancer (IARC) (2012): Schistosoma haematobium (PDF; 1,4 MB). IARC Monographs on the Evaluation of Carcinogenic Risks to Humans, Volume 100B: S. 371-384

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schistosoma haematobium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien