Schizosaccharomyces pombe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schizosaccharomyces pombe
Fission yeast.jpg

Schizosaccharomyces pombe

Systematik
Unterabteilung: Taphrinomycotina
Klasse: Schizosaccharomycetes
Ordnung: Schizosaccharomycetales
Familie: Schizosaccharomycetaceae
Gattung: Spalthefen (Schizosaccharomyces)
Art: Schizosaccharomyces pombe
Wissenschaftlicher Name
Schizosaccharomyces pombe
Lindner

Schizosaccharomyces pombe ist eine Spalthefe (engl. „fission yeast“), d. h. ein Hefepilz, der sich nicht durch Sprossung (Knospung), sondern durch Teilung der Zelle in zwei Hälften („Spaltung“) vermehrt. Es handelt sich um einen stäbchenförmigen einzelligen Eukaryoten, der in der Molekular- und Zellbiologie häufig als Modellorganismus verwendet wird.

Aus ostafrikanischem Hirsebier isolierte Paul Lindner im Jahr 1893 diese Spalthefe. Der Name S. pombe stammt vom Swahili-Wort für Bier (Pombe). Als ein Modellorganismus in der Zellbiologie wurde es von Murdoch Mitchison in den 50er Jahren eingeführt.

Der britische Biochemiker Paul Nurse erhielt für seine Arbeiten über die Zellzyklusregulation in der Spalthefe im Jahr 2001 zusammen mit Leland H. Hartwell und Tim Hunt den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.

Die Genom-DNA-Sequenz von S. pombe wurde im Jahr 2002 publiziert[1]. Im Jahre 2006 publizierten Akihisa Matsuyama und Kollegen die subzelluläre Lokalisation aller Proteine [2] .

Vergleich mit der Knospungs-Hefe Saccharomyces cerevisiae[Bearbeiten]

Teilungsstadien von Schizosaccharomyces pombe im Hellfeld und Dunkelfeld betrachtet
  • S. cerevisiae hat ~ 5600 offene Leserahmen, Sch. pombe hat 5054[3]
  • S. cerevisiae hat 16 Chromosomen, Sch. pombe hat 3
  • S. cerevisiae ist normalerweise diploid, während Sch. pombe normalerweise haploid ist
  • S. cerevisiae befindet sich vor allem in der G1-Phase, während Sch. pombe sich vor allem in der G2-Phase befindet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. V. Wood, Gwilliam, R.; Rajandream, M.-A.; Lyne, M.; Lyne, R.; Stewart, A.; Sgouros, J.; Peat, N.; Hayles, J.; Baker, S.; Basham, D.; Bowman, S.; Brooks, K.; Brown, D.; Brown, S.; Chillingworth, T.; Churcher, C.; Collins, M.; Connor, R.; Cronin, A.; Davis, P.; Feltwell, T.; Fraser, A.; Gentles, S.; Goble, A.; Hamlin, N.; Harris, D.; Hidalgo, J.; Hodgson, G.; Holroyd, S.; Hornsby, T.; Howarth, S.; Huckle, E. J.; Hunt, S.; Jagels, K.; James, K.; Jones, L.; Jones, M.; Leather, S.; McDonald, S.; McLean, J.; Mooney, P.; Moule, S.; Mungall, K.; Murphy, L.; Niblett, D.; Odell, C.; Oliver, K.; O'Neil, S.; Pearson, D.; Quail, M. A.; Rabbinowitsch, E.; Rutherford, K.; Rutter, S.; Saunders, D.; Seeger, K.; Sharp, S.; Skelton, J.; Simmonds, M.; Squares, R.; Squares, S.; Stevens, K.; Taylor, K.; Taylor, R. G.; Tivey, A.; Walsh, S.; Warren, T.; Whitehead, S.; Woodward, J.; Volckaert, G.; Aert, R.; Robben, J.; Grymonprez, B.; Weltjens, I.; Vanstreels, E.; Rieger, M.; Schäfer, M.; Müller-Auer, S.; Gabel, C.; Fuchs, M.; Fritzc, C.; Holzer, E.; Moestl, D.; Hilbert, H.; Borzym, K.; Langer, I.; Beck, A.; Lehrach, H.; Reinhardt, R.; Pohl, T. M.; Eger, P.; Zimmermann, W.; Wedler, H.; Wambutt, R.; Purnelle, B.; Goffeau, A.; Cadieu, E.; Dréano, S.; Gloux, S.; Lelaure, V.; Mottier, S.; Galibert, F.; Aves, S. J.; Xiang, Z.; Hunt, C.; Moore, K.; Hurst, S. M.; Lucas, M.; Rochet, M.; Gaillardin, C.; Tallada, V. A.; Garzon, A.; Thode, G.; Daga, R. R.; Cruzado, L.; Jimenez, J.; Sánchez, M.; del Rey, F.; Benito, J.; Domínguez, A.; Revuelta, J. L.; Moreno, S.; Armstrong, J.; Forsburg, S. L.; Cerrutti, L.; Lowe, T.; McCombie, W. R.; Paulsen, I.; Potashkin, J.; Shpakovski, G. V.; Ussery, D.; Barrell, B. G.; Nurse, P.: The genome sequence of Schizosaccharomyces pombe. In: Nature. 415, Nr. 6874, 21. Februar 2002, S. 871–880. doi:10.1038/nature724. PMID 11859360.
  2. A Matsuyama, Arai R, Yashiroda Y, Shirai A, Kamata A, Sekido S, Kobayashi Y, Hashimoto A, Hamamoto M, Hiraoka Y, Horinouchi S, Yoshida M.: ORFeome cloning and global analysis of protein localization in the fission yeast Schizosaccharomyces pombe. In: Nature Biotechnology. 24, 25. Juni 2006, S. 841 - 847. doi:10.1038/nbt1222. PMID 16823372. Abgerufen am 29. Juli 2014.
  3. PomBase Statistik

Literatur[Bearbeiten]

  • Richard Egel: The Molecular Biology of Schizosaccharomyces pombe – Genetics, Genomics and Beyond. Springer, 2004, ISBN 978-3-540-00693-0.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schizosaccharomyces pombe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien