Schlacht am Margus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht am Margus
Datum Juli 285
Ort am Fluss Margus, Provinz Moesia (heutiges Serbien)
Ausgang Sieg Diokletians
Folgen Alleinherrschaft Diokletians
Konfliktparteien
Diokletian Carinus

Die Schlacht am Margus wurde im Juli 285 zwischen den Heeren des römischen Kaisers Carinus und seines Herausforderers Diokletian im Flusstal des Margus (heute Morava) in Moesia (heutiges Serbien) ausgefochten.

Diokletians Heer unterlag den zahlenmäßig überlegenen Truppen des Carinus. Dieser wurde jedoch nach der Schlacht aus unklaren Gründen, wahrscheinlich aber auf Betreiben Diokletians, von seinen eigenen Leuten ermordet, und damit wurde Diokletian der unbestrittene Herrscher des Imperiums.

Quellen[Bearbeiten]