Schlacht auf der Wu-Zhang-Ebene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht auf der Wu-Zhang-Ebene
Datum 234
Ort Wu-Zhang-Ebene (heutiges Shaanxi)
Ausgang Sieg der Shu Han
Konfliktparteien
Wei-Dynastie Shu Han
Befehlshaber
Sima Yi Jiang Wei, Wei Yan
Truppenstärke
unbekannt unbekannt
Verluste
unbekannt unbekannt

Die Schlacht auf der Wu-Zhang-Ebene fand im Jahre 234 zur Zeit der Drei Reiche im alten China statt.

Die Wu-Zhang-Ebene ist eine Hochebene in der Nähe des Wei-Flusses in der heutigen Provinz Shaanxi.

Zu einem Zusammentreffen der Mächte Shu und Wei kam es dort nach dem Tod des Shu-Strategen Zhuge Liang im Herbst 234. Er starb dort an einer Krankheit, weshalb sich seine Armee zurückziehen musste. Als diese Nachricht Sima Yi von Wei erreichte, zögerte dieser bei der Verfolgung. In der Shu-Armee verkleidete sich einer der Soldaten als Zhuge Liang und ritt den Truppen voran. In manchen Quellen wird als Doppelgänger eine hölzerne Statue verwendet. Als Sima Yi die Gestalt erblickte, hielt er es für eine Falle und zog sich zurück. Die Wei-Truppen gerieten in einen Hinterhalt der Shu und wurden besiegt. Auf diese Weise konnten die Shu-Soldaten unter der Anführung von Jiang Wei sicher in ihre Heimat zurückkehren.

Wegen Sima Yis Niederlage heißt es heutzutage in China: Ein toter Zhuge schreckt einen lebendigen Zhong Da.

Als Sima Yi floh, verfolgte ihn Wei Yan gegen Jiang Weis ausdrücklichen Befehl. Aus diesem Grund wurde Wei Yan später von seinen Kameraden hingerichtet.