Schlacht bei Bentonville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Bentonville. Schlachtplan für den 19. März 1865

Die Schlacht von Bentonville wurde nach einem Dorf im US-amerikanischen Bundesstaat North Carolina, westlich von Goldsborough benannt. Hier fanden vom 19. bis zum 21. März des Jahres 1865, kurz vor dem Ende des Amerikanischen Bürgerkrieges, blutige Gefechte zwischen den Truppen der Union unter General Sherman mit einer Stärke von etwa 60.000 Mann und den Resten der Tennessee-Armee unter Johnston mit 20.000 Soldaten statt.

In dieser Schlacht, aus der die Nordstaaten als Sieger hervorgingen, verlor Sherman 1.646 seiner Soldaten. In Johnstons Armee fielen 3.092 Soldaten.

Das Schlachtfeld wurde im Jahre 1996 im Gedenken an die Schlacht als Bentonville Battlefield zu einem National Historic Landmark erklärt.

Siehe auch: Liste von Schlachten

Literatur[Bearbeiten]

  • Nathaniel Hughes: Bentonville. The Final Battle of Sherman and Johnston. ISBN 0807822817 (englisch)
  • Mark L. Bradley: Battle of Bentonville. Last Stand in the Carolinas. ISBN 1882810023 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]