Schlacht um Geel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Schlacht um Geel
Datum 8. bis 23. September 1944
Ort Geel, Belgien
Ausgang Britischer Sieg
Konfliktparteien
Truppenstärke
Unbekannt (mindestens 2 Divisionen) Unbekannt (mindestens 3 Regimenten)
Verluste
1700-2000 Gefallene, Verwundete und Gefangene 2000-2500 Gefallene, Verwundete und Gefangene

Die Schlacht um Geel war ein Gefecht zwischen britischen und deutschen Truppen während des Zweiten Weltkriegs.

Die Schlacht fand in Geel zwischen dem 8. und 23. September 1944 statt und war eines der schwersten Gefechte während der Befreiung Belgiens.

Verluste[Bearbeiten]

Am Ende der Gefechte waren etwa 1000 bis 1100 Menschen ums Leben gekommen, davon 130 Zivilisten. Die meisten Zivilisten starben durch britisches und deutsches Artilleriefeuer.