Schlacht von Gandamak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Gandamak
Last Stand at Gundamuck von William Barnes Wollen. Heroisierende Darstellung der Niederlage der britischen Truppen bei Gandamak
Last Stand at Gundamuck von William Barnes Wollen. Heroisierende Darstellung der Niederlage der britischen Truppen bei Gandamak
Datum 13. Januar 1842
Ort {{{ORT}}}
Ausgang Sieg der Afghanen
Konfliktparteien
Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland
Britisches Weltreich
Afghanistan Emirat 1880Afghanistan
Afghanistan
Befehlshaber
Mohammed Akbar
Truppenstärke
65 Mann

Die Schlacht von Gandamak war eine militärische Auseinandersetzung am 13. Januar 1842 zwischen britischen Truppen und Afghanen während des Ersten Anglo-Afghanischen Kriegs.

Im Dezember 1838 marschierte die britisch-indische Army of the Indus in Afghanistan ein. Am 30. Juli 1839 erreichte sie Kabul und nahm die Stadt am 7. August kampflos ein. Nachdem im November 1841 in Kabul ein Aufstand der afghanischen Bevölkerung losgebrochen war, kapitulierte die Garnison und zog unter General William George Keith Elphinstone am 6. Januar 1842 ab. Ziel war der ungefähr 140 Kilometer entfernt gelegene britische Stützpunkt Dschalalabad unter Zusicherung von freiem Abzug und einer afghanischen Eskorte ab. Auf dem Rückzug wurde sie von den Afghanen unter Akbar Khan verfolgt. Die versprochene afghanische Eskorte die die Briten vor genau solchen Racheakten schützen sollte, erschien nicht. Die Briten wurden zusehends dezimiert und zerstreut, bis es am 13. Januar in der Nähe von Gandamak, 56 Kilometer von Dschalalabad entfernt, zu einem letzten Gefecht mit den verbliebenen 65 Soldaten, darunter 20 Offiziere, des 44th East Essex Regiment kam. Die Afghanen versuchten erst, die Briten zur Aufgabe zu überreden, und begannen dann mit dem Angriff. Die Briten wurden besiegt und nur sechs berittene Offiziere entkamen.

Remnants of an Army von Lady Butler - Dr. Brydon, der einzige Überlebende von Elphinstones Armee erreicht Dschalalabad

Einziger Überlebender war letztlich der Militärarzt William Brydon, der am Nachmittag des 13. Januars 1842 das belagerte Dschalalabad erreichte.

Literarische Bearbeitung[Bearbeiten]

Theodor Fontane schrieb 1859 das Gedicht Das Trauerspiel von Afghanistan, das den Rückzug Elphinstones zum Thema hat.

Literatur[Bearbeiten]

  • Archibald Forbes: Britain in Afghanistan. Band 1: The First Afghan War 1839–42 (= Regiments & Campaigns. Bd. 20). Leonaur, Milton Keynes 2007, ISBN 978-1-84677-304-4.
  • Patrick Macrory: Retreat from Kabul. The catastrophic British Defeat in Afghanistan, 1842. Lyons Press, Guilford CT 2002, ISBN 1-59921-177-7.

Weblinks[Bearbeiten]