Schlacht von Germantown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schlacht von Germantown war eine Kampfhandlung im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und fand am 4. Oktober 1777 zwischen der Kontinentalarmee unter George Washington und den britisch-hessischen Truppen unter William Howe in Germantown statt. Dabei siegte die britische Armee mit 8.000 Mann über die 11.000 Soldaten von George Washington.

In dieser Schlacht verloren die Briten 71 ihrer Soldaten durch Tod, 450 wurden verwundet und 14 vermisst. In der Kontinentalarmee fielen 152 Soldaten, 521 wurden verwundet und 400 gerieten in Kriegsgefangenschaft.

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Caroline Tiger: General Howe’s Dog: George Washington, the Battle for Germantown, and the Dog That Crossed Enemy Lines ISBN 1596090324 (engl.)

40.0238-75.1597Koordinaten: 40° 1′ 26″ N, 75° 9′ 35″ W