Schlacht von Geronium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Geronium
Datum Herbst 217 v. Chr.
Ort Geronium in Apulien, im heutigen Italien
Ausgang Unentschieden
Konfliktparteien
Römisches Reich Karthago
Befehlshaber
Marcus Minucius Rufus (Konsul 221 v. Chr.)
Quintus Fabius Maximus Verrucosus
Hannibal
Truppenstärke
2 Heere mit je 20.000 Legionären 40.000 Fußtruppen
10.000 Reiter
Verluste
unbekannt wenige

Die Schlacht von Geronium war ein Gefecht zwischen Römern und Karthagern im Herbst 217 v. Chr. während des Zweiten Punischen Krieges.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Nachdem Hannibal die Schlacht am Ager Falernus gewonnen hatte, marschierte er mit seinem Heer nach Apulien. Er schlug hier sein Winterquartier auf und wollte mit weiteren militärischen Aktionen erst 216 v. Chr. wieder beginnen. Marcus Minucius Rufus und Quintus Fabius Maximus Verrucosus, zwei römische Feldherrn, sahen in dem nahe dem römischen Kernland liegenden Lagerplatz der Karthager eine Bedrohung und stellten so zwei Heere mit je 20.000 Legionären auf, um Hannibal von zwei Seiten anzugreifen und dadurch zu besiegen. An einem Herbsttag griffen die beiden römischen Parteien an.

Verlauf[Bearbeiten]

Das Lager Hannibals lag auf einem Hügel, was bedeutete, dass die Römer bergauf kämpfen mussten, was den Karthagern die Verteidigung erleichterte. Marcus Minucius Rufus griff als erster von Norden mit seinen Soldaten an. Die erste Angriffswelle konnte von den Karthagern erfolgreich zurückgeschlagen werden. Nun versuchte er es ein zweites Mal, nun auf Zusammenarbeit mit dem von Süden kommenden Fabius Maximus hoffend, doch dieser ließ seine Streitkräfte zu spät gegen das karthagische Lager anstürmen. Die Schlacht dauerte noch bis zum Abend, ohne dass die Mauern der Verteidiger überwunden werden konnten. Schließlich zogen die Römer ab.

Folgen[Bearbeiten]

Die Schlacht wurde als unentschieden gewertet, wobei Hannibal insofern einen Triumph davontragen konnte, als er sein Lager erfolgreich gegen die Römer verteidigt hatte. Für den weiteren Verlauf des Krieges hatte diese Schlacht weniger Bedeutung als die darauf folgende Niederlage der Römer in der Schlacht von Cannae.

Literatur[Bearbeiten]