Schlacht von Hopton Heath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Hopton Heath
Schlacht von Hopton Heath
Schlacht von Hopton Heath
Datum 19. März 1643
Ort Hopton (Staffordshire) (Staffordshire)
Ausgang Beide Seiten reklamierten den Sieg
Konfliktparteien
Royalisten Roundhead
Befehlshaber
Spencer Compton, 2. Earl of Northampton Sir John Gell
Truppenstärke
1.200 1.500

Die Schlacht von Hopton Heath fand am 19. März 1643 im 1. Englischen Bürgerkrieg statt.

Die Schlacht[Bearbeiten]

Am Sonntag den 19. März 1643 kam es auf einer Anhöhe nahe der heutigen Gemeinde Hopton in Staffordshire zu einer kriegerischen Auseinandersetzung zwischen Royalisten und Parlamentariern. Die Royalisten wurden von Spencer Compton, dem 2. Earl of Northampton geführt. Die 1500 Parlamentarier standen unter der Führung von Sir John Gell. Diese Einheit hatte einige Tage davor Lichfield eingenommen und zog in Richtung Stafford. Bei Hopton Heath wurde Gell von den Royalisten gestellt. Die Royalisten waren fast alle beritten. Zu den 1100 Kavalleristen kamen 100 Infanteriesten und Artillerie.

Crompton ließ die parlamentarischen Truppen mit seiner starken Artillerie beschießen. Danach folgte eine Attacke der Kavallerie, der aber Gells Infanterie standhielt. Bei einer weiteren Attacke fiel Crompton vom Pferd und der Earl of Northampton fand im Nahkampf den Tod. Bei Einbruch der Nacht zogen sich die Parlamentarier in Richtung Chartley zurück und überließen den Royalisten Schlachtfeld und acht Geschütze. Beide Seiten reklamierten den Sieg; die Parlamentarier hatten zwar den größten Teil ihrer Artillerie verloren, die Royalisten jedoch ihren Heerführer.

Literatur[Bearbeiten]

  • Martyn Bennett: The English Civil War – A Historical Companion, Stroud 2004. ISBN 0-7524-3186-2

52.833333333333-2.0666666666667Koordinaten: 52° 50′ 0″ N, 2° 4′ 0″ W