Schlacht von Vimeiro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Vimeiro
Teil von: Die Befreiung Portugals 1808
Karte der Schlacht von Vimeiro
Karte der Schlacht von Vimeiro
Datum 21. August 1808
Ort Vimeiro
Ausgang Alliierter Sieg
Konfliktparteien
Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Großbritannien
Portugal Konigreich 1521Portugal Portugal
FrankreichFrankreich Frankreich
Befehlshaber
Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Arthur Wellesley FrankreichFrankreich Andoche Junot
Truppenstärke
16.778 13.050
Verluste
720 Tote, Verwundete und Vermisste 2.000 Tote, Verwundete und Vermisste
Angaben nach Weller

In der Schlacht von Vimeiro am 21. August 1808 schlug eine britisch-portugiesische Armee unter Wellington bei Vimeiro eine französische Armee unter Junot. Als Folge dieser Schlacht wurde die Konvention von Cintra vereinbart: Die Franzosen erklärten sich bereit, ganz Portugal zu räumen, und erhielten dafür freien Abzug. Sie wurden auf britischen Schiffen zurück nach Frankreich gebracht. Damit war Portugal, das seit 1807 von französischen Truppen besetzt war, befreit.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ian Robertson: A commanding presence. Wellington in the peninsula, 1808–1814. Spellmount Press, Stroud 2008, ISBN 978-1-86227-374-0.
  • Jac Weller: Wellington in the Peninsula. 1808–1814. Greenhill Books, London, 1992, ISBN 1-85367-127-4 (Nachdr. d. Ausg. London 1962).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Batalha do Vimeiro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien