Schlagkasten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schlagkasten (chinesisch Pinyin zhù; Wade-Giles: chu) ist ein bereits in der Vor-Qin-Zeit bekanntes traditionelles chinesisches hölzernes Aufschlagidiophon (Schlaginstrument). In der Klassifikation der "Acht Klänge" (bayin) wird es den Holzinstrumenten zugerechnet. Bereits im Kapitel Yi Ji (益稷 ‚Yi und Ji‘) des Buches der Urkunden (Shangshu) wird der Schlagkasten erwähnt.

Es ist ein sich nach oben weitender Kasten mit trapezförmigen Seitenwänden, der Klang wird mit einem Schlegel erzeugt, der an seine Innenwand geschlagen wird. Das Instrument wurde in der höfischen Sakralmusik (yǎyuè) eingesetzt und zu Anfang gespielt. Es ist auch in der koreanischen Ritualmusik bekannt, in Korea trägt es den Namen ch’uk.

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Zhu - Chinesisch
  • Zhu - Chinesisch