Schlangenadler (Unterfamilie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlangenadler
Schlangenadler (Circaetus gallicus)

Schlangenadler (Circaetus gallicus)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Greifvögel (Accipitriformes)
Familie: Habichtartige (Accipitridae)
Unterfamilie: Schlangenadler
Wissenschaftlicher Name
Circaetinae
Blyth, 1849

Die Unterfamilie der Schlangenadler (Circaetinae) gehört zur Familie der Habichtartigen (Accipitridae) und umfasst mittelgroße bis sehr große Arten mit meist sehr breiten Flügeln und einem großen Kopf.

Schlangenweihe (Spilornis cheela)

Die meisten Arten sind auf Schlangen und Eidechsen als Nahrung spezialisiert, der Gaukler erbeutet ein breites Spektrum an Wirbeltieren und frisst auch Aas. Der Affenadler oder Philippinenadler nimmt hinsichtlich Größe und Lebensweise eine Sonderstellung in der Gruppe ein, seine Zugehörigkeit zu dieser Gruppe wurde erst durch neuere molekulargenetische Untersuchungen festgestellt. Die Arten der Unterfamilie leben in den gemäßigten und warmen Teilen der Alten Welt.

Gattungen und Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • J. Ferguson-Lees & D. A. Christie: Raptors of the World. Christopher Helm, London 2001, ISBN 0-7136-8026-1
  • H. R. L. Lerner & D. P. Mindell: Phylogeny of eagles, Old World vultures and other Accipitridae based on nuclear and mitochondrial DNA. Molecular Phylogenetics and Evolution 37; 2005: S. 327–346 PDF

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. IOC World List