Schlesisches Himmelreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptgericht Schlesisches Himmelreich (hier mit Kasseler angerichtet)

Schlesisches Himmelreich ist ein traditionelles auf Backobst basierendes Fleischgericht der Schlesischen Küche.

Schlesisches Himmelreich wird aus geräuchertem Schweinebauch hergestellt, der in Wasser zusammen mit Backobst, Zimt und Zitronenschale gekocht wird. Eine Mehlschwitze wird mit der süßlichen Kochbrühe hergestellt und zusammen mit dem in Scheiben geschnittenen Schweinebauch und dem abgetropften Backobst serviert.

Dazu gibt es üblicherweise schlesische Kartoffelklöße (Kließla).

Literatur[Bearbeiten]

  • Elisabeth Staroste (Hrsg.): Schlesische Küche - Erprobte Koch- und Backrezepte. Eichendorff-Buchstube, Meppen/Ems, Senfkorn Verlag Alfred Theisen Görlitz 2008, Rezept: Schlesisches Himmelreich, S. 19
  • Niederschlesisches Kochbüchl - anno 1900, Nachdruck der Ausgabe „Bürgerliches Kochbuch“, Görlitz, Hoffmann und Reiber, um 1900, Hofheim/Ts., Henske-Neumann 1992, ISBN 3-9801894-6-5
  • Henriette Pelz: Schlesisches Kochbuch / Schlesisches Himmelreich - In Neubearbeitung von Martha Rößner und Käte Hendewerk, Bergstadtverlag Wilhelm Gottlieb Korn, Würzburg 1994, ISBN 3-87057-020-2, Rezept: Schlesisches Himmelreich, S. 439
  • Henriette Pelz: Schlesisches Kochbuch - für bürgerliche Haushaltungen enthaltend leicht verständliche und genaue Anweisungen zum Kochen, Braten, Backen, Einmachen, Pökeln, Räuchern, Getränkebereiten etc. Breslau 1894, Verlag Wilhelm Gottlieb Korn, Rezept: Backobst als Gemüse zu Rauchfleisch und Klößen, S. 156 (Digitalisat SLUB)