Schloss Conros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Es fehlt die Bau- und Besitzergeschichte.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Hauptfassade des Schlosses Conros

Das Schloss Conros (französisch Château de Conros ) steht in der französischen Gemeinde Arpajon-sur-Cère im Département Cantal der Region Auvergne. Es wurde am 30. September 1991 als Monument historique klassifiziert und damit unter Denkmalschutz gestellt.[1] Das Schloss befindet sich in Privatbesitz und verfügt über ein Museum.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Anfänge des Schlosses werden auf das Jahr 1230 datiert. Im Keller und Erdgeschosses sind einige Elemente aus dem 13. Jahrhundert erhalten. Aus dem 15. Jahrhundert sind Überreste auf der Beletage zu finden. Dazu gehört auch ein vollständig bemalter Sims eines Kamins, der aus dem Schloss Branzac stammt. Der Kamin aus italienischer Werkstatt wurde einst von Camille Carracioli, einer neapolitanischen Prinzessin, Ehefrau des Herrn von Branzac (1570), mitgebracht.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schloss Conros in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch), Zugriff am 13. Januar 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

44.8791666666672.4208333333333Koordinaten: 44° 52′ 45″ N, 2° 25′ 15″ O