Schloss Cons-la-Grandville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Es fehlt eine Baubeschreibung, und auch die Geschichte der Anlage ist äußerst lückenhaft, z. B. fehlen die letzten rund 300 Jahre.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Schloss von Cons-la-Grandville

Das Schloss Cons-la-Grandville (französisch Château de Cons-la-Grandville) ist ein Renaissance-Schloss in dem französischen Ort Cons-la-Grandville im lothringischen Département Meurthe-et-Moselle. Seit 1987 steht es als Monument historique unter Denkmalschutz.[1]

Die Anlage wurde als Burg am Ende des 11. Jahrhunderts errichtet und vor 1248 für Jacques de Cons umgebaut. Wesentliche Aus- und Umbauten zum Schloss erfolgten 1572 bis 1575 und 1730/31.

Literatur[Bearbeiten]

  • Heribert Reiners, Wilhelm Ewald: Kunstdenkmäler zwischen Maas und Mosel. F. Bruckmann, München 1921, S. 109–116 (online).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schloss Cons-la-Grandville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schloss Cons-la-Grandville in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch), Zugriff am 25. April 2011.

49.4837675433335.7008957863889Koordinaten: 49° 29′ 2″ N, 5° 42′ 3″ O