Schloss Hainfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p3

Schloss Hainfeld
Schloss Hainfeld 2008

Schloss Hainfeld 2008

Entstehungszeit: 13. Jh. (Umbau zum Wasserschloss 16. Jh.)
Ort: Leitersdorf
Geographische Lage 46° 55′ 47″ N, 15° 55′ 40″ O46.92972222222215.927777777778Koordinaten: 46° 55′ 47″ N, 15° 55′ 40″ O
Schloss Hainfeld (Steiermark)
Schloss Hainfeld

Das Schloss Hainfeld ist das größte Wasserschloss der Steiermark. Es befindet sich in der Gemeinde Leitersdorf im Raabtal in Österreich.

Geschichte[Bearbeiten]

Das 1275 erstmals urkundlich erwähnte Schloss errichtete man an der Stelle eines Wehrbaus. Im 16. Jahrhundert entstand der heutige Renaissance-Vierflügelbau. Außerdem errichtete man statt der Kapelle eine barocke Schlosskirche im Nordflügel. 1835 wurde das Schloss von Gräfin Johanna Anna Purgstall an ihren Adoptivsohn, Joseph von Hammer-Purgstall, weitervererbt.

Die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes gestaltet sich als kompliziert. Im Zuge dessen wurde der bereits seit längerer Zeit ausgetrocknete Wassergraben restauriert und wiederhergestellt. Für die nächsten Jahre plant man umfangreiche Sanierungsarbeiten an den Dachflächen, vor allem um eine Beschädigung an der Stuckdecken zu vermeiden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schloss Hainfeld – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien