Schloss Meudon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Die Schlosshistorie ist arg lückenhaft, und eine Beschreibung des Schlosses sowie des Parks fehlen ganz. Außerdem sollte neuere Literatur benutzt/angeführt werden.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Rekonstruktion des Schlosses

Das Schloss Meudon (französisch Château de Meudon) war ein Schloss in Meudon im französischen Département Hauts-de-Seine. Das Schloss ging auf eine mittelalterliche Burg zurück und wurde im 17. Jahrhundert im Stil des Barocks nach Plänen des Architekten Louis Le Vau erweitert. Es war die Residenz des Marquis de Louvois, dann des Grand Dauphins. Letzter ließ bis 1706 durch Jules Hardouin-Mansart das sogenannte Neue Schloss (französisch Château neuf) gleich neben dem alten erbauen. Bekannt sind bis heute insbesondere die großzügigen Parkanlagen des Schlosses. Schloss Meudon brannte während der Französischen Revolution 1795 ab. Das Neue Schloss wurde während des französisch-deutschen Krieges bei Kämpfen im Januar 1871 zerstört. Auf seinem Fundament wurde mit Teilen der Originalfassade ein Observatorium errichtet. Die Parkanlagen wurden unter Georges Poisson wiederhergestellt. Der Schlosspark steht schon seit 1937 als Monument historique unter Denkmalschutz.[1] Die heutige Gesamtanlage wurde im April 1972 in die französische Denkmalliste aufgenommen.[2]

Literatur[Bearbeiten]

  • P. L. Ossude: Le siècle des beaux-arts et de la gloire, ou La mémoire de Louis XIV. Dufaure, Versailles 1838, S. 248–249 (online).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schloss Meudon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag des Schlossareals in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch), Zugriff am 18. Mai 2011.
  2. Eintrag des Schlosses in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch), Zugriff am 18. Mai 2011.

48.8052422.232923Koordinaten: 48° 48′ 19″ N, 2° 13′ 59″ O